zur Navigation springen

Leichtathletik : Goldener Saison-Abschluss

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Starker Auftritt der Prignitzer Athleten beim Fest der tausend Zwerge in Hamburg

Zum Saisonabschluss nutzten einige Leichtathleten der LG Prignitz das traditionelle „Fest der 1000 Zwerge“ auf der Jahnkampfbahn im Hamburger Stadtpark zur Formüberprüfung oder einfach auch nur als Wettkampfabschluss der Freiluftsaison. Dabei ist es immer wieder erstaunlich, zu welchen Leistungen einige Athleten in der Lage sind, findet doch ein spezielles Disziplintraining momentan gar nicht statt.

Tim Engel (AK m 12) nutzte sein derzeitiges Leistungspotential und brillierte in Hamburg. Bei seinen vier Starts in Hamburg beendete er jeweils als Sieger den Wettkampf. Sogar zwei persönliche Bestleistungen konnte Tim Engel verbuchen. Im Kugelstoßen steigerte er sich auf 10,76 m. Den Hochsprungwettbewerb gewann der LG-Sportler mit der neuen persönlichen Bestleistung von 1,52 m.Bei den Siegen im Weitsprung (4,69 m) und im 75 m-Sprint (10,15 sec.) war er nicht weit von seinen persönlichen Bestleistungen entfernt.

Zoe Stephan (w 14) kam bei ihrem Sieg im Diskuswurf mit 29,17 m ebenfalls dicht an ihre persönliche Bestleistung heran. Im Speerwerfen gelang ihr in Hamburg erneut ein Wurf über 30 m. Bei genau 30,65 m landete der Speer bei ihrem besten Versuch. Damit holte sie sich die Bronzemedaille.

Für Justin Kollex (m 15) waren die Vorzeichen vor seinem letzten Freiluftstart in diesem Jahr nicht so rosig. Eine längere Erkältung verhinderte das Training in den vergangenen zwei Wochen. Trotzdem gelang auch ihm ein hervorragender Saisonabschluss. In 12,21 sec siegte er im 80m-Hürdensprint.

Eine weitere Medaille für das LG-Team errang in der Altersklasse w 12 Leonie Howe. Bronze gab es für sie im Kugelstoßen (6,66 m). Leider reichte eine neue persönliche Bestleistung im Ballwurf (39,50 m) nur zum vierten Rang.

Die Leistungen der vergangenen beiden Wochen haben gezeigt, dass die Athleten mit viel Zuversicht ins Wintertraining gehen können. Ein nächster Leistungstest steht am 25. November in Potsdam an. Dann findet der Vergleich der Landesleistungsstützpunkte statt.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen