zur Navigation springen

Sportlerwahl und Sportgala : Gold-Kanutin kommt als Ehrengast

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Olympiasiegerin und -Weltmeisterin Franziska Weber vom KC Potsdam heute Abend auf der Prignitzer Sportgala

von
erstellt am 24.Jan.2015 | 10:50 Uhr

Die 22. Umfrage des „Prignitzers“, der „Märkischen Allgemeinen Zeitung“ und des Radiosenders Antenne Brandenburg nach den besten Prignitzer Sportlern ist entschieden. Heute Abend werden auf der 19. Sportgala des Kreissportbundes (KSB) Prignitz im Speicher auf dem Gelände der „Alten Ölmühle“ in Wittenberge die Umfrage-Sieger sowie die Zweit- und Drittplatzierten geehrt. Dazu kommt die Auszeichnung eines Sportlers oder Funktionärs für sein Lebenswerk.

Am Ende der Wahlperiode erreichten insgesamt 5478 Stimmzettel die Redaktionen. Mit ihren Stimmzetteln vergaben die Leser 22 860 Stimmen an die 28 Kandidaten in den fünf Kategorien. Die Kandidaten waren diesmal vorrangig von den Medien in Zusammenarbeit mit dem KSB ausgewählt worden. Hier wurde als Mindest-Kriterium die Teilnahme an Entscheidungen auf Landesebene in der jeweiligen Sportart vorausgesetzt.

Der Anstieg der abgegeben Stimmzettel um rund 3000 gegenüber dem Vorjahr scheint darauf hinzudeuten, dass dieser Modus nicht der allerschlechsteste war. Apropos Modus: Die Kandidaten wurden den Lesern vorgegeben, dafür wurde diesmal auf das Urteil einer Jury verzichtet. Das Resultat ist akzeptabel. Auch wenn hier und da der ein oder andere Kandidat positiv überraschte, andere sich wiederum etwas mehr erhofft haben dürften.

Auffällig auch in diesem Jahr : Die Bildung von Allianzen von Vereinen, die nicht in allen Kategorien vertreten waren. Hatte der eine einen Kandidaten im Nachwuchsbereich und der andere bei den Mannschaften, wurde gemeinsame Sache gemacht. In einer Kategorie ging es besonders eng zu. Drei Stimmen entschieden über Platz zwei und drei.


Belohnung für Wähler: Karten für BUGA 2015


Auch für die Wähler soll es sich ein wenig lohnen, sich an der Umfrage beteiligt zu haben. In den Redaktionsräumen wird morgen aus allen beim „Prignitzer“ eingegangenen 3193 Umfrage-Stimmzetteln einer gezogen. „Der Prignitzer“ schickt seinen Gewinner und eine Begleitperson zur Bundesgartenschau (BUGA) 2015 in die Havelregion. Die BUGA öffnet dort vom 18. April bis zum 11. Oktober in fünf Standorten ihre Pforten. Einer davon ist Havelberg.

Das Programm der heutigen Gala deutet auf einen unterhaltsamen Abend hin. Die Ehrungen werden untermalt von einem Auftritt des Tanzcentrums Wittenberge und der Teakwondo-Präsentation des Pritzwalker Dan Bal. Für die Musik sorgt die bekannte Ständchenband aus Pritzwalk.

Zu einer Gala gehören Ehrengäste. Diesmal kommt eine Sportlerin mit Gold im Gepäck: Franziska Weber. Die Kanurennsportlerin des KC Potsdam erreichte bei den Olympischen Spielen 2012 in London im deutschen Vierer-Kajak der Frauen mit Tina Dietze, Carolin Leonhardt und Katrin Wagner-Augustin über 500 m die Silbermedaille. Im Zweier-Kajak über 500 m gewann sie zusammen mit Tina Dietze die Gold. Damit war sie zusammen mit ihrer Partnerin im Kanu, Tina Dietze, hinter dem Vielseitigkeitsreiter Michael Jung die zweitbeste deutsche Sportlerin bei den Spielen in London.

Auch bei der Kanu-Weltmeisterschaft 2013 in Duisburg war Weber erfolgreich. Sie holte im Zweier-Kajak mit Tina Dietze Gold über 200 und 500 Meter, außerdem gewann sie Silber im Vierer-Kajak über 500 Meter mit Dietze, Katrin Wagner-Augustin und Verena Hantl. Bei den Weltmeisterschaften 2014 in Moskau kam eine Silbermedaille im Zweier-Kajak mit Dietze über 200 Meter hinzu. Die Sportlerin studiert an der Fachhochschule Potsdam Bauingenieurwesen.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen