zur Navigation springen

Schiessen : Gilde schickt starkes Team zur DM

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Insgesamt 17 Starter sorgen für bestes Meldeergebnis der Wittenberger Schützen bei nationalen Titelkämpfen seit 2010

von
erstellt am 14.Aug.2014 | 10:18 Uhr

Mit insgesamt 17 Aktiven, die 26 Starts absolvieren werden, fährt die Wittenberger Schützengilde von 1582 in der kommenden Woche zu den Deutschen Meisterschaften für Gewehr, Pistole, Flinte, Laufende Scheibe und Armbrust (21. August bis 2. September) nach Hochbrück bei München. Damit schicken die Wittenberger fünf Sportler mehr zu den Titelkämpfen als noch 2013. Mit dabei ist auch wieder Lucas Nicolai, der im vergangenen Jahr Gold mit der mehrschüssigen Luftpistole gewann.

„Das ist statistisch gesehen unser bestes Meldeergebnis seit 2010“, sagte Schützengilde-Sportwart Jörg Dittmann am Telefon. Der Trainer ist derzeit mit den Nachwuchsschützen zu einem Vorbereitungstrainingslager, das vom Brandenburgischen Schützenbund veranstaltet wurde. Geschossen wird – wie seit Jahren – im sächsischen Löbau und die Übernachtung findet im Erholungsbad Seifhennersdorf statt.

Die Titelkämpfe werden wieder in zwei Etappen ausgetragen. In der Zeit vom 22. bis 25. August werden Marcus Rogge (Luftpistole Junioren B) und die Herren Steffen Schröder (KK Sportpistole, Freie Pistole), Karlo Pretzat, Matthias Hofmann und Thomas Gerlieb (KK Sportpistole) in München auf die Jagd nach Medaillen und guten Platzierungen gehen.

Eine Woche später beginnen die Wettbewerbe der Altersklassen Schüler und Jugend. Hier haben sich von der Schützengilde im Jugendbereich Luisa Bethke und Julia Neumann (starten beide in den Disziplinen KK-Sportpistole, Luftpistole, mehrschüssige Luftpistole) sowie Laura Irmscher (KK-Sportpistole) qualifiziert.

Bei den Schülern treten mit Luftpistole und mehrschüssiger Luftpistole an den Stand: Johanna Bethke, Nick Elfner, Lara Gerlieb, Alec Kohlhase, Lea-Sophie Krischowski und Lucas Nicolai. Nur mit der mehrschüssigen Luftpistole starten Alina Voß und Conrad Winkler, die Titelkämpfe mit der Luftpistole bei den Schülerinnen bestreitet Darja Holzwart.

Allein die DM-Teilnahme von 13 Jugendlichen und Schülern zeigt, dass bei der Wittenberger Schützengilde gute Nachwuchsarbeit geleistet wird. Und gibt es ein Medaillenziel für München? „Nein, das machen wir grundsätzlich nicht. Wir wollen die jungen Schützinnen und Schützen bewusst nicht unter Druck setzen“, antwortete Jörg Dittmann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen