zur Navigation springen

Sportschützen : Gilde-Nachwuchs zielt sicher

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Positiver Trend: Mehr auswärtige Teilnehmer bei den Kreismeisterschaften der Sportschützen. Wittenberger dominieren

von
erstellt am 31.Mai.2016 | 22:28 Uhr

Bei den Kreismeisterschaften des Prignitzer Schützenbundes in den Kleinkalibergewehr und –pistolendisziplinen sowie den Großkaliberpistolen- und Revolverdisziplinen auf der Anlage der Wittenberger Schützengilde bewertete der Veranstalter die Teilnahme von deutlich mehr auswärtigen Schützen als positiven Trend. Besonders von den Schützengilden aus Lenzen und Frehne-Meyenburg waren mehr Starts zu verzeichnen. Gleichzeitig ermittelten die Schüler in den Luftdruckdisziplinen ihre Meister. Aus sportlicher Sicht überzeugten besonders die Wittenberger Nachwuchsschützen mit guten Ergebnissen.

Mit dem Kleinkalibergewehr Standauflage kamen zu Kreismeisterehren: Silvio Perters (Schützenklasse), Torsten Rothkegel (Altersherren), Manfred Kirk (Senioren A/alle Lenzen), Hans-Dieter Dahms (Senioren B/Frehne-Meyenburg), Arthur Weber (Senioren C) und Hannelore Pomorin (Seniorinnen C/beide Wittenberge). Mit dem KK-Karabiner 30 Schuss Zielfernrohr der Herrenaltersklasse gewann Holger Schöffeld.

Im Pistolenbereich, speziell mit der Sportpistole starteten ausschließlich Wittenberger. In der Schützenklasse setzte sich knapp Karlo Pretzat vor Steffen Schröder und Thomas Gerlieb durch. Das Trio gewann auch die Teamwertung und wird bei den Landestitelkämpfen in Frankfurt/Oder versuchen, sich für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren.

Bei den Damen wurde Cindy Fürstenberg Kreismeisterin vor Katrin Gerlieb . In der Klasse Jugend weiblich nahm Johanna Bethke mit neuer persönlicher Bestleistung den Siegerpokal entgegen. Auf den plätzen folgten Lea-Sophie Krischowski und Darja Holzwart. Bei der männlichen Jugend siegte Nick Elfner knapp vor Alec Kohlhase und Lucas Nicolai. Team-Kreismeister wurde Wittenberge I (Johanna Bethke, Lea-Sophie Krischowski, Lucas Nicolai) vor der zweiten (Nick Elfner, Alec Kohlhase, Darja Holzwart) und dritten Gilde-Vertretung (Lara Gerlieb, Lukas Krüger, Lisa-Sophie Albert).

In der Seniorenklasse holte sich Klaus Beckendorf den Titel. Er gewann auch die Konkurrenzen Zentralfeuerpistole und Standardpistole. Gleich vier Kreistitel errang Karsten Mertsch in der Herrenaltersklasse (Pistole 9 mm, Revolver .357 Magnum, Revolver .44 Magnum und Pistole .45 ACP). Einen weiteren Titel für die elbestädtische Gilde holte mit der Pistole 9 mm der Seniorenklasse Alfred Günther.

Holger Beckendorf gewann für Wittenberge mit der KK-Pistole 20/20 und der KK-Pistole 30 Schuss Präzision die Herrenalterskonkurrenz. Bei den Senioren ging der Titel KK-Pistole 30 Schuss durch Hans-Dieter Dahms nach Frehne-Meyenburg. In der Disziplin KK-Pistole Auflage wurden Ingo Rodoski (Senioren A), Alfred Günther (Sen. B/ beide Wittenberge) und Bodo Knopke (Sen. C/Frehne-Mey-enburg), mit 86 Jahren ältester Teilnehmer dieser Meisterschaften, neue Titelträger.

Bei den Schülern, die erst seit Jahresbeginn trainieren, siegte mit der Luftpistole bei den Schülerinnen Assal Taqizada vor Annkathrin Täge (neue persönliche Bestleistung) und Leni Vietze. Bei den Jungen gewann Florian Nieß souverän vor Jan Bauer. Die gleiche Reihenfolge gab es mit der Mehrschüssigen Luftpistole. Bei den Schülerinnen hieß die Kreismeisterin Marie Elisabeth Barfuß. Sie verwies Annkathrin Täge und Assal Taqizada auf die Plätze.

Als nächstes stehen die Landesmeisterschaften der Schüler in Frankfurt/Oder am 4. Juni an. Dort geht es dann um die Qualifikation für die DM Anfang September in München.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen