zur Navigation springen
Sport in der Prignitz

13. Dezember 2017 | 06:36 Uhr

Fussball : Gelungene Generalproben

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Auf Landesebene spielende Prignitzer Fußball-Herren bezwingen gleich dreimal Kontrahenten aus MV / Hiobsbotschaft für Veritas

svz.de von
erstellt am 15.Feb.2016 | 08:19 Uhr

Das letzte freie Wochenende vor dem offiziellen Rückrundenstart nutzten vier der fünf auf Landesebene spielenden Prignitzer Fußball-Herrenteams noch einmal zu einer Überprüfung der Form. Bei ihren Generalproben blieben die Prignitzer ohne Niederlage, Meyenburg gewann sogar zweimal.

SSV Einheit Perleberg – SV Medizin Uchtspringe 3:0 (2:0). Obwohl erneut nicht in Bestbesetzung angetreten, dominierte Einheit das Duell gegen den Tabellenführer der Landesklasse I Sachsen-Anhalt auf dem Kunstrasenplatz im Jahnsportpark. Bei der ersten guten Möglichkeit der Gastgeber traf Sebastian Holtz per Kopfball nur die Latte. Auf der anderen Seite entschärfte Ersatzkeeper Frank Neumann die einzige Gelegenheit der Gäste in Halbzeit eins per Fußabwehr. Als die Medizin-Abwehr einen schlampigen Pass spielte, spritzte Martin Behrend dazwischen und traf mit platziertem Schuss zum 1:0 (27.). Nur fünf Minuten später erzielte Björn Bauersfeld das Tor des Tages. Der Angreifer nahm einen Einwurf von Tristan Balk in den Strafraum direkt und hämmerte das Spielgerät unhaltbar in die Maschen. Im zweiten Durchgang setzten die Gäste, die am Wochenende ein Trainingslager in Perleberg absolvierten, mit einem Distanzschuss ans Lattenkreuz das erste Achtungszeichen. Doch spätestens nach dem 3:0 durch Christian Becken (51.), der nach einer schönen Kombination über Arben Shala und Denny Feilke den Ball nur noch über die Linie drücken musste, war das Spiel entschieden. Trotzdem war Einheit-Trainer Bodo Mönke nicht ganz zufrieden. „Unser Manko war heute die Chancenverwertung. Wir hätten gut vier, fünf Treffer mehr machen müssen. Auch wenn fünf Spieler gefehlt haben, war es für uns eine gute Trainingseinheit. Die Mannschaft hat gute Spielzüge gezeigt.“

SG 03 Ludwigslust/Grabow – FSV Veritas Wittenberge/Breese 2:5 (1:3). Nach den Siegen in Salzwedel und Parchim war die Elf von Trainer Jens Bartkowiak auch beim mecklenburgischen Landesligisten erfolgreich. In der abwechslungsreichen Partie ging Veritas durch Tore von Philipp Petraschek (24.) und Tobias Bober (35.) in Front. Nach dem Anschlusstreffer von Lars Jarchow (42.) markierte Bober kurz vor der Pause erst das 1:3 und legte in der 56. Minute den vierten Treffer der Gäste nach. Nach dem 2:4 durch David Stahl (71.) machte Petraschek mit seinem zweiten Treffer den Sieg der Elbestädter perfekt. „Das Team hat mit einer guten Leistung eine gute Vorbereitung abgeschlossen. Darauf kann man aufbauen“, so Coach Bartkowiak, der allerdings in nächster Zeit auf seinen Torwart und Kapitän Martin Marx verzichten muss. „Martin hat sich unter der Woche die Hand gebrochen und wird sechs, sieben Wochen ausfallen“, bestätigt der Veritas-Coach die Hiobsbotschaft.

Meyenburger SV Wacker – SV Blau-Weiß Polz 3:1 (1:0). Wacker erwischte am Freitagabend auf dem Perleberger Kunstrasenplatz gegen den Zweiten der M-V-Landesliga West einen Start nach Maß und ging durch Kevin Berlin früh in Front (5.). Der Torjäger erhöht kurz nach der Halbzeitpause auf 2:0 (47.). Nach dem Anschlusstreffer von Ronny Schuldt (58.) passierte lange nicht viel vor beiden Toren, ehe Maximilian Marek vier Minuten vor dem Abpfiff dem Sieg des MSV perfekt machte.

SV Fortschritt Neustadt-Glewe - Meyenburger SV Wacker 2:4 (1:0). Trotz ausgeglichener erster Halbzeit ging der gastgebende MV-Landesklassevertreter am Samstag durch ein Tor von Matthias Poltz (38.) mit einer Führung in die Pause. Nach Wiederanpfiff machte Wacker mehr Druck und Markus Krüger gelang der Ausgleich (53.). Etwas überraschend ging Fortschritt durch Tim Anders erneut in Front (70.). Nach einigen guten Chancen war es Krüger, der erst den Ausgleich (83.) und dann die 3:2-Führung für den MSV markierte (89.). Den Schlusspunkt zum 4:2 setzte Lars Naussedat (90.+1).

Pritzwalker FHV 03 – SV Garz/Hoppenrade 0:0. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung erarbeitete sich der Kreisoberligist einen kleinen Achtungserfolg beim Tabellenzweiten der Landesklasse West. Beide Teams traten allerdings nicht in Bestbesetzung an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen