Frischer Auftakt mit Rekorden

Nele Gercke vom SSV Einheit Perleberg (2. v. l.) gewann den 100 Meter-Sprint der Altersklasse U18.  Fotos: Olibver Knoll (3)
1 von 3
Nele Gercke vom SSV Einheit Perleberg (2. v. l.) gewann den 100 Meter-Sprint der Altersklasse U18. Fotos: Olibver Knoll (3)

Leichtathleten sorgen beim 23. Sparkassen Stadionfest des ESV Wittenberge für sieben Stadion- und eine Kreisbestmarke

23-11368052_23-66107971_1416392404.JPG von
06. Mai 2019, 23:21 Uhr

Wittenberge | Die Blicke der Athleten und Organisatoren richteten sich beim 23. Sparkassen Stadionfest des ESV Wittenberge und des Kreisverbandes Leichtathletik (KVL) oft gen Himmel. Doch am Ende blieb es zumindest trocken. Ansonsten sorgten die recht kühlen Temperaturen für einen frischen Saisonauftakt der Leichtathleten im Ernst-Thälmann-Stadion.

Die rund 310 Athleten aus 30 Vereinen aus fünf Bundesländern sorgten Ende für sieben Stadionrekorde und eine Bestmarke für den Bereich des KVL-Prignitz. Dazu kommt ein insgesamt starker Auftritt der Prignitzer Sportler. Vor allem in den jüngeren Altersklassen. Und so sprach Erhard Granzow, Organisator und KVL-Vorsitzender, dann auch von „einer gelungenen Veranstaltung“.

Einen Stadionrekord aus Prignitzer Sicht markierte Samuel Wolter im Speerwurf der M14 mit 50,64 m. Damit blieb er unter seiner persönlichen Bestmarke. „Naja, Samuel kann ja nicht jedes Mal einen Kreisrekord werfen“, sagte Trainer Toralf Jastram über seinen Schützling vom SSV Einheit Perleberg. Der dann etwas später die die Norm für die Deutschen meisterschaften im Block-Mehrkampf Sprint/Sprung mit 2558 Punkten sehr knapp verpasste.

Einen neuen Kreisrekord und zugleich Stadionbestmarke stellte die 4 x 50 m-Staffel des SC Hertha Karstädt in der M9 auf. Das Quartett lief 33,00 sek.. Mit Annelie Dillo (AK 12) gewann eine weitere Karstädterin über 75 m (11,02 sek.) und 60 m Hürden (11,09 sek.). Sehr stark zeigten sich die Prignitzer Dreikämpfer. In acht von zehn Altersklassen lagen sie vorn, teilweise gelangen Doppelsiege.

Sehr gute Ergebnisse erzielten auch die Gäste. Luca Meinke (SC Schwerin) sprang im Hochsprung der Männer über 2,05 m. Paula Bittkau (SC Potsdam) war mit 12,86 sek. die schnellste Sprinterin über 100 m in der AK WU 18. Einen Doppelsieg feierte Alicia Adigun-Martins (Märkischer Sportverein/AK 15) mit 12,96 m im Kugelstoßen sowie mit 36,56 m im Speerwurf. Der Pokal des Bürgermeisters der Stadt Wittenberge für die wertvollste sportliche Leistung ging an Lea Sophie Benzin (Neubrandenburg/AK Frauen) für zwei Stadionrekorde über 100 m (12,44 sek.) und 200 m (25,42 sek).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen