Futsal : Franek-Team beeindruckt

Jubelnde Weisener C-Junioren mit ihrem Trainer Steffen Stolz (l.). Das Team fährt zur Endrunde der Futsal-Landesmeisterschaft nach Cottbus...
1 von 2
Jubelnde Weisener C-Junioren mit ihrem Trainer Steffen Stolz (l.). Das Team fährt zur Endrunde der Futsal-Landesmeisterschaft nach Cottbus...

Perleberger D-Junioren ungeschlagen Vorrundensieger

von
19. Januar 2016, 20:49 Uhr

Mit den D-Junioren des SSV Einheit Perleberg, den E- und C-Junioren des MSV Neuruppin sowie dem SV Eiche 05 Weisen (C-Junioren) haben sich vier der fünf Vertreter des Fußballkreises Prignitz-Ruppin bei den Vorrundenturnieren in der Perleberger Rolandhalle durchgesetzt. Die Teams starten am kommenden Wochenende bei den Futsal-Hallenlandesmeisterschaften in Cottbus.

Vor allem den jüngeren Jahrgängen bescheinigte Berthold Pawelka von der Turnierleitung bei ihren Vorrunden ein ansprechendes Niveau. „Da sind ein paar Talente dabei gewesen, die schon beachtliche Spielübersicht bewiesen haben.“ Dem Pritzwalker war aber auch nicht verborgen geblieben, dass die D-Junioren gegenüber den E-Junioren „von der Spielanlage schon auf einem anderen Niveau spielen. Da ging es, natürlich auch altersbedingt, schon etwas schneller zu. Aber gekämpft haben alle Mannschaften.“

Für Pawelka waren die Perleberger D-Junioren der verdiente Vorrundensieger in ihrer Altersklasse. Die Jungs von Trainer Wolfgang Franek blieben als einzige ungeschlagen, gewannen vier ihrer fünf Spiele (13 Punkte) und setzten sich vor RSV Eintracht I (12) durch. Das Spiel gegeneinander entschieden die Prignitzer mit 1:0 für sich.

„Nur beim 1:1 gegen Miersdorf/Zeuthen hatten wir ein paar Probleme. Ansonsten bin ich mit der Leistung der Mannschaft sehr zufrieden“, so Franek, der mit seinen Kickern bereits zum vierten Mal die Endrunde in Cottbus erreichte. Beste Torschützen bei Einheit waren Mika Dzikus und Mannschaftskapitän Robin Blum, die je viermal trafen.

Ebenfalls ohne Niederlage blieb der SV Eiche 05 Weisen bei den C-Junioren. Mit zwei Siegen und drei Unentschieden reichte es für das Team von Trainer Steffen Stolz zu neun Punkten und Rang zwei hinter dem MSV Neuruppin (10). Im direkten Vergleich trennten sich der Brandenburgligist und die 05er torlos. Ihre Endrundenteilnahme verdienten sich die Eichen vor allem dank der guten Defensive um Torhüter Corven Tiedemann (nur ein Gegentor).

Die Weisener E-Junioren verpassten mit ihrem dritten Platz hingegen einen der beiden Startplätze für die Endrunde in Cottbus. Trotzdem war Trainer Robin Haase mit der Vorstellung seiner Mannschaft nicht unzufrieden. „Wir sind mit dem 1:1 gegen den FSV Babelsberg, der am Ende ja die Endrunde erreicht hat, gut ins Turnier gestartet. Vielleicht wäre mit etwas Glück ja mehr drin gewesen“, meinte Haase, dessen Team am Ende je zwei Siege und Niederlagen sowie das besagte Remis auf dem Konto hatte. Die Tickets nach Cottbus sicherten sich der MSV Neuruppin (12) und der FSV Babelsberg (11).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen