zur Navigation springen

Reitsport : Flutlichtspringen im Fackelschein

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Morgen beginnt Pfingst-Reitturnier in Blüthen

von
erstellt am 21.Mai.2015 | 05:01 Uhr

Der Reit- und Fahrverein Blüthen lädt ab dem morgigen Freitag wieder zum Pfingst-Reit-, Spring- und Fahrturnier ein. Und das bereits zum 62. Mal. Wie immer erhalten in Blüthen junge Nachwuchsreiter, Amateure und Profis unter besten Bedingungen ihre Startmöglichkeiten. Die nutzen auch die Lokalmatadoren aus der Prignitz, um erste Punkte für die Wertung der Prignitzer Kreismeisterschaften in Dressur- und Springreiten und im Fahren zu sammeln.

Für den Doppelkreismeister und aktuellen Jugend-Hallen-Landemeister Lukas Burmeister aus Karstädt ist es fast ein Heimspiel. Aber auch Thomas Kann und Maik Wernicke (beide RFV Uenze), Robert Bruhns (PSV Quitzow) oder Christian Lehmann (RC Gulow) werden auf dem Traditionsturnier in den Prüfungen im Springparcours starten.

Im Dressurviereck werden unter anderem Jeannette See (RV Lindenhof/Klein Woltersdorf), Carmen Knebel (RFV Putlitz) und Andreas Trüby (Legde) um erste Wertungspunkte traben und galoppieren. 19 Gespanne sind zu den Fahrwettbewerben genannt, darunter neben den Prignitzern starke Fahrer aus der Ostprignitz, der Altmark und aus Mecklenburg-Vorpommern.

In den Dressurvierecken und auf dem Springplatz starten Reiterinnen und Reiter aus Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Hamburg neben denen aus dem Landesverband Berlin-Brandenburg.

Der Freitag ist reserviert für die jungen Springpferde. Das Pfingstwochenende ist gespickt mit zahlreichen Spring- und Dressurprüfungen. Ein Höhepunkt wird am Samstagabend das Flutlichtspringen bei Einbruch der Dunkelheit sein. Aber dann ist noch lange nicht Schluss, dann startet der Reiterball.

Am Pfingstsonntag wird den Zuschauern ein kurzweiliges Programm aus Sport und Show mit Reitern, Indianern und Gespannen geboten. 18 junge Nachwuchsreiter sind zum Führzügelwettbewerb angemeldet. Überdachte Tribünen, zahlreiche Stände, Hüpfburg, Kinderschminken, Torwandschießen und Ponyreiten laden die ganze Familie zum Turnierbesuch nach Blüthen ein. Kinder bis 10 Jahren haben freien Eintritt.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen