Fussball : Favoriten geben sich keine Blöße

Großchance für Lenzen: Tobias Marks (3. v. l.) scheitert in dieser Szene an Gumtow/Glöwen-Keeper Christian Sell.
Großchance für Lenzen: Tobias Marks (3. v. l.) scheitert in dieser Szene an Gumtow/Glöwen-Keeper Christian Sell.

Putlitz, Perleberg II und Meyenburg II siegen zum Auftakt der Fußball-Kreisliga West

23-11368052_23-66107971_1416392404.JPG von
31. August 2015, 22:18 Uhr

Die zum Favoritenkreis auf den Staffelsieg in der Fußball-Kreisliga West zählenden Teams starteten überwiegend mit Erfolgserlebnissen in die neue Spielzeit. Putlitz (6:0 in Lanz), Perleberg II (4:0 gegen Beveringen) und Meyenburg (3:2 gegen Berge) gewannen ihre Spiele. Etwas überraschend kam dagegen die Heimniederlage von Lenzen gegen Gumtow/Glöwen. Bad Wilsnack/Legde siegte deutlich gegen Gerdshagen.

SV Jahn Lanz – Putlitzer SV 0:6 (0:3). Der Neuling lief etwas ersatzgeschwächt auf, das komplette Mittelfeld fehlte. „Das ist aber kein Grund, sich so abschlachten zu lassen“, sagte ein enttäuschter Jahn-Trainer Jörg Peipp. Gegen dominante Putlitzer fand Lanz nie ins Spiel und agierte zu zaghaft. Nur zu Beginn der zweiten Hälfte hielten die Gastgeber etwas dagegen, aber die starken Putlitzer fuhren einen verdienten Sieg ein. – Tore: 0:1 Brian Strauch (5.), 0:2 Matthias Otto (19.), 0:3 Nico Steffen (27.), 0:4 Otto (55.), 0:5, 0:6 Steffen (60., 88.)

SV Prignitz Bad Wilsnack/ Legde – Rot-Weiß Gerdshagen 6:2 (3:0). Nach einer eigentlich ausgeglichenen ersten Halbzeit lagen die Platzherren beim Wechsel beruhigend in Führung. Nach der Pause kam Gerdshagen etwas auf, doch drei Konter der Gastgeber machten den Sieg perfekt. – Tore: Max Ihl (3), Dominik Kern (2), Christoph Hacker/n. gem.

Blau-Weiß Lenzen – SpG Gumtow/Glöwen 2:3 (2:2). Die ohne einige Stammspieler auflaufenden Gastgeber hatten in Halbzeit eins leichte Vorteile, gingen zweimal in Front, mussten sich nach individuellen Fehlern aber mit dem 2:2-Pausenstand begnügen. Nach dem Seitenwechsel bauten die Blau-Weißen spielerisch immer weiter ab. Die Spielgemeinschaft hatte nun die besseren Chancen, nutzte aber nur eine zum letztlich verdienten Auswärtssieg. Kurz vor Spielende sah Gästespieler Johannes Hirsch noch die Ampelkarte. - Tore: 1:0 Tobias Rumsch (13.), 1:1 Benno Brüggemann (16.), 2:1 Marten Betke (22.), Marvin Kuhnert (44.), 2:3 Jastin Leest (55.).

Meyenburger SV Wacker II – Berger SV 3:2 (2:1). In der engen Partie bestimmte Wacker die ersten 20 Minuten, ging 1:0 in Front und ließ sein Spiel dann schleifen. „Nach dem 1:1 fingen wir uns noch vor der Pause“, sagte Wacker-Torjäger Matthias Dahse. Nach der Pause vergab sein Team vier Chancen und kassierte erneut den Ausgleich. Ein Freistoß kurz vor Spielende brachte die Entscheidung. - Tore: 1:0 Steven Bruhn (20.), 1:1 Danny Telschew (28.), 2:1 Matthias Dahse (36.), 2:2 Tommy Achterberg (78.), 3:2 Dahse (89.).

SV Groß Buchholz – TSV Uenze 0:0. Die von Uenzer Seite hitzig geführte Partie „gipfelte immer wieder in unsportlichen Äußerungen von der Seitenlinie“, ärgerte sich Buchholz’ Coach Manuel Roeseler. Seine Elf ließ vor der Pause alle Chancen aus und fiel nach dem Wechsel in einen Tiefschlaf. Die Uenzer wurden besser, doch Keeper Andy Arnold war auf der Hut.

SV Eiche 05 Weisen II – SC Hertha Karstädt 2:4 (1:0). Das faire Spiel war bis zur Pause ausgeglichen, dann sah Herthas Coach Oliver Melaus Vorteile für seine Elf. Die war dann vor allem läuferisch überlegen. - Tore: 1:0 Stefan Hoffmann (7.), 1:1 Henrik Laabs (47.), 1:3 Raik Wonneberger (58.), 2:2 Gordon Palmer (73.), 2:3 Wonneberger (82.), 2:4 Chris Maroschke (86.)

SSV Einheit Perleberg II – Wacker Beveringen 4:0 (1:0). Eine klare Sache für Einheits Landesliga-Reserve, Wacker gelang nicht einmal der Ehrentreffer. Tore: 1:0 William Richart (3.), 2:0 Arben Shala (55.), 3:0 Maik Gercke (80.), 4:0 Shala (88.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen