Sport in der Prignitz : Familie Loock hat einen Lauf

Jubelnd nähert sich 15 Kilometer-Siegerin Yvonne Loock dem Ziel beim Schweriner Fünf-Seen-Lauf.
1 von 2
Jubelnd nähert sich 15 Kilometer-Siegerin Yvonne Loock dem Ziel beim Schweriner Fünf-Seen-Lauf.

Mutter und Tochter bei Veranstaltungen in Schwerin, Göteborg und Ludwigslust unterwegs

von
09. Juli 2018, 23:36 Uhr

Familie Loock ist mehr als nur laufbegeistert. Gerade jetzt kann es vorkommen, dass vor allem Mutter Yvonne und Tochter Nathalie (mittlerweile an der Sportschule in Potsdam) sich zwischen zwei Wettkämpfen – symbolisch – die Türklinke in die Hand geben. Jüngst geschehen. Die Stationen lauteten Schwerin, Göteborg und Ludwigslust.

Die für den SSV Einheit Perleberg startende Yvonne Loock nahm am Wochenende den 34. Fünf-Seen-Lauf in Schwerin in Angriff. Mit Erfolg. Sie siegte bei den Frauen über die 15 Kilometer in 1:03:15 Stunden mit etwas mehr als einer Minute Vorsprung vor Carolin Ottmüller (Reppenstedt/1:04:23).

Die Vorbereitung hatte gepasst. „Also bis zum Fünf-Seen-Lauf waren es rund 45 km die Woche. Davon zwei Intervalle“, schilderte die Siegerin ihren Trainingsumfang. Den sie nun reduziert. „Aber jetzt ist Sommerpause und ich mache nur noch lockere Regenerationsläufe. Ich habe ja aus dem letzten Jahr gelernt. Ansonsten war diese Saison wieder richtig gut und ich bin total zufrieden“, erklärte Yvonne Loock.

Erstmals internationale Atmosphäre schnupperte Nathalie Loock. Die Prignitzerin gehörte zum 20-köpfigen Aufgebot der Sportschule Potsdam, das an den Weltjugendspielen im als Austragungsort vieler Großereignisse in der Leichtathletik oder im Fußball bekannten Göteborger Ullevi Stadion teil nahm.

Für die annähernd 3000 Teilnehmer wurde das selbe Podium wie bei der EM aufgebaut. Vor dieser imposanten Kulisse war es für die jungen Sportler besonders aufregend.

Nathalie Loock begann mit fünf Jahren beim SSV Einheit Perleberg unter Patrizia Lange mit dem Leichtathletik-Training an. Sie wechselte dann mit der siebten Klasse zur Sportschule Potsdam, startet aber weiterhin für die LG Prignitz.

Die Prignitzerin war für die 800 Meter gemeldet. Sie startete im zweitschnellsten Lauf und kam als zweite mit neuer Bestzeit von 2:24:73 Minuten ins Ziel. Das bedeutete insgesamt Platz elf.

Noch vor Göteborg war Mutter Yvonne beim 35. Schlossgarten Lauf der Sportgemeinschaft Ludwigslust und Grabow rund um das Schloss Krakow unterwegs. Dort siegte die Perlebergerin bei den Frauen über die 10 km mit 42:28 Minuten vor Katy Brauer, die 49:02 Minuten für die zwei Runden durch den Garten brauchte. Nach ihrem Erfolg spracht die Einheit-Athletin den Veranstaltern ein Lob für die Organisation aus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen