zur Navigation springen

Tischtennis : ESV: Aufwärtstrend hält an

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Wittenberger Herren gewinnen beide Landesliga-Heimspiele

von
erstellt am 10.Okt.2017 | 21:31 Uhr

Die Tischtennisspieler des ESV Wittenberge arbeiten an einer kleinen Erfolgsserie. Mit dem 10:1 gegen Blau-Weiß Dahlewitz und dem 10:2 gegen den Ludwigsfelder TTC gelangen dem Team in der Landesliga die Siege Nummer zwei und drei in Folge. Nach fünf Spieltagen belegen die Prignitzer jetzt den 3. Tabellenplatz.

Beim 10:1 gegen Dahlewitz gaben die Wittenberger nur ein Doppel ab. Kevin Beckendorf und Jan Sawallisch verloren zum Auftakt. Dann aber machten die Gastgeber so richtig ernst. Der Sieg im zweiten Doppel sowie neun Erfolge in den Einzeln nacheinander sprachen Bände. Nach nicht einmal zwei Stunden blieben die Punkte an der Elbe. Gerade einmal acht Sätze gaben die Spieler des Aufsteigers ab.

Dieses Erfolgserlebnis gab scheinbar Mut für die sich anschließende Begegnung gegen den Ludwigsfelder TTC. Die beiden Doppel gingen an die Wittenberger. Kevin Beckendorf/ Jan Sawallisch sowie Alexander Krüger/Dennis Schwarz brachten ihre Farben mit 2:0 in Führung. Wobei Beckendorf/Sawallisch in ihrem Doppel über fünf Sätze gehen mussten. Mit drei schnellen Einzelerfolgen erhöhten Beckendorf, Sawallisch und Krüger auf 5:0.

Das war die Vorentscheidung in dieser Partie. Zwar gingen die nächsten beiden Einzel an die Gäste, doch mit fünf Erfolgen in Serie machte das ESV-Team den Sack zum 10:2 zu. Am kommend Wochenende sind die Wittenberger erneut doppelt im Einsatz: Am Samstag reisen sie zu Stahl Brandenburg, am Sonntag ist Hellas Nauen zu Gast in der Halle an der Scheunenstraße.

 


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen