Fussball : Eßmann führt Wacker II zum Sieg

Weisen II und Maik Feilert (l.), hier im Duell mit Christian Külske, hielten gegen Meyenburg II lange gut dagegen.
Weisen II und Maik Feilert (l.), hier im Duell mit Christian Külske, hielten gegen Meyenburg II lange gut dagegen.

Kreisliga West: Spielmacher des Meyenburger Landesklasseteams entscheidender Mann beim 3:1-Sieg der Wacker-Reserve in Weisen

23-19063474_23-66107972_1416392403.JPG von
02. November 2015, 08:00 Uhr

Am 8. Spieltag der Fußball-Kreisliga West ließ sich Tabellenführer Meyenburg II auch in Weisen nicht überraschen.

SV Eiche 05 Weisen II – Meyenburger SV Wacker II 1:3 (1:1). Nach relativ ausgeglichenen ersten 45 Minuten gelangte Wacker II Anfang der zweiten Hälfte mit einem Doppelschlag auf die Siegerstraße. „Es war insgesamt ein verdienter Sieg des Tabellenführers. Den Unterschied hat Meyenburgs Jan Eßmann ausgemacht“, meinte Eiche-Coach Jens Segeth, der erneut neun Altherrenspieler aufgeboten hatte, nach der Partie. Tore: 1:0 Sebastian Schulz (30.), 1:1, 1:3 Jan Eßmann (32., 53.), 1:3 Matthias Dahse (58.).

SC Hertha Karstädt – SV Rot-Weiß Gerdshagen 4:4 (0:2). „Die Gerdshagener waren erst überlegen, dann kamen wir ran und waren am Ende sogar ein bisschen besser“, meinte Herthas neuer Coach Remo Zawierucha. Er lobte das faire Spiel beider Teams und den gut amtierenden Schiri Heiko Schwarz. Tore: 0:1 Ronny Eisen (31.), 0:2 Sascha Reimers (38.), 1:2 Daniel Nörren (53.), 1:3 Christian Strauch (58.), 2:3 Sven Möller (60.), 2:4 Reimers (62.), 3:4 Nörren (70.), 4:4 Dirk Wernicke (73.).

TSV Uenze – SpG Gumtow/Glöwen 1:2 (0:0). Nach wiederholtem Foulspiel von Christoph Bernier geriet Gumtow/Glöwen zwar in Unterzahl, doch die ersatzgeschwächten Uenzer schlugen daraus kein Kapital. Die zweite Halbzeit verlief ausgeglichen. Nach der Roten Karte für Stephan Kissmann herrschte ab der 74. Minute auch numerischer Gleichstand auf dem Rasen. In letzter Minute lieferte Torwart Christian Sell mit einem weiten Abschlag die Vorlage zum Siegtreffer. Tore: 0:1 Benno Brüggemann (56.), 1:1 Sebastian Granzow (69.), 1:2 Brüggemann (90.).

SSV Einheit Perleberg II – SV Blau-Weiß Lenzen 4:0 (1:0). Einheit-Coach Andreas Holz konnte eine schlagkräftige Elf aufbieten: „Die war dann auch klar besser und gewann in der Höhe verdient.“ Tore: 1:0, 2:0 Matthias Steffen (38., 55.), 3:0 Mario Lent (65.), 4:0 Tristan Balk (75.).

Putlitzer SV – SV Groß Buchholz 3:1 (3:0). Die Gäste verschliefen die erste Halbzeit, versuchten nach der Pause „Dampf zu machen“, vergaben aber fünf Großchancen und kamen nur noch zum Ehrentreffer. Tore: 1:0 Philipp Albrecht (5.), 2:0 Nico Steffen (33.), 3:0 Matthias Otto (41.), 3:1 Dennis Jungsthöfel (51.).

SV Jahn Lanz – SVP Bad Wilsnack/Legde 1:0 (1:0). Lanz bestimmte die Anfangsphase und ging durch einen Kopfball von Nils Kalowsky in Front (7.). „Nach etwa 15 Minuten gab es einen Bruch in unserem Spiel“, so Jahn-Coach Jörg Peipp. In der zerfahrenen Partie mit zahlreichen Nickligkeiten hatten beide Teams ihre Torchancen. Bester Mann auf dem Platz war nach Peipps Ansicht Jahn-Keeper Dennis Hanuschik, der seine Mannschaft mit starken Paraden vor dem Ausgleich bewahrte.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen