zur Navigation springen

Tischtennis : Erneut mehr als 120 Starter

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

44. Eisenbahner-Turnier des ESV Wittenberge wieder gut besetzt

von
erstellt am 10.Jul.2015 | 09:41 Uhr

Die Tischtennisligen im Land Brandenburg sind in der tiefsten Phase der Sommerpause, die Schulferien stehen unmittelbar bevor – Und doch zieht es wieder viele Akteure in die Prignitz. Nicht nur aus Brandenburg. Sie starten beim 44. Eisenbahnerturnier der Tischtennisabteilung des ESV Wittenberge am morgigen Samstag um 9 Uhr in der OSZ-Halle.

„Es haben sich 124 Akteure aus 27 Vereinen aus wiederum sechs Bundesländern angemeldet“, sagt Klaus Wendekamm vom ESV Wittenberge. Er und seine Mitorganisatoren sind aber im Umgang mit solch großen Starterfeldern schon erfahren. Vor Jahresfrist waren es ebenfalls 124 Teilnehmer, die in den verschiedenen Altersklassen (Jugend 13 bis 16 Jahre, Damen/Herren unter 40 Jahre, über 40 Jahre und über 55 Jahre) um den Turniersieg kämpften. Gespielt wird an 15 Tischen.

Klaus Wendekamm freut sich vor allem auf Sportler, die zum ersten Mal an diesem Turnier teilnehmen, die er zuvor nur von Erzählungen her kannte. Aber auch auf die „Stammgäste“ der Veranstaltung. „Ein Potsdamer Verein kommt gleich wieder mit mehr als 20 Mann. Das ist für die die Saisonabschlussfahrt“, erklärt der Chef der ESV-Tischtennispieler.

Das bedeutet also reichlich Konkurrenz für die Aktiven aus dem Kreis. Deren Reihen sind aus unterschiedlichen Gründen diesmal etwas gelichtet. Aber kampflos geschlagen geben werden sich die Spielerinnen und Spieler vom SV Perleberg 1994, Pritzwalker SV, SIG Stepenitz oder ESV Wittenberge sicher nicht.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen