zur Navigation springen

21. Prignitzer Sportlerumfrage : Endspurt bei der Kandidatenkür

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

21. Prignitzer Sportlerumfrage: Vorstellung der Kandidaten aus den Sportarten Tischtennis, Fußball, Leichtathletik und Radsport

svz.de von
erstellt am 08.Jan.2014 | 23:22 Uhr

Die 21. Umfrage nach den beliebtesten und besten Sportlern der Prignitz biegt auf die Zielgerade ein. Noch bis zum kommenden Sonnabend (Datum des Poststempel) haben Sie, liebe Leserinnen und Leser, Zeit, sich ihre Favoriten aus den insgesamt 29 Kandidaten in den fünf Kategorien herauszupicken. Heute stellen wir Ihnen die noch verbliebenen Bewerber vor. Sie kommen diesmal aus den Kategorien Mannschaft, Sportler, Nachwuchsmannschaften, Nachwuchssportler und Trainer/Übungsleiter/Funktionär.

Radfahrer Siegfried Leibner ist in der Kategorie Sportler nominiert. Der Perleberger verteidigt 2013 seinen Deutschen Meistertitel im Einzelzeitfahren der Feuerwehren. Bei den Titelkämpfen in Rosdorf bei Göttingen (Niedersachsen) absolvierte er die 25,5 km-Strecke in 37:59,6 Minuten (Durchschnitt von 40,5 Kilometer in der Stunde) und war schnellster Fahrer in der Master IV-Klasse. Kurz darauf gewann er bei den Deutschen Meisterschaften der Feuerwehren am Maschsee in Hannover im Einzelrennen über 67,2 Kilometer die Silbermedaille in seiner Altersklasse.

Fußballer Ralf Behn vom Reckenziner SV wirbt in der Kategorie Sportler um die Gunst der Leser und Juroren. Der 20 Jahre alte Abwehrspieler zählt zu den Aktivposten beim Kreisligisten. Er begann seine Karriere im Alter von sieben Jahren in der Jugend von Hertha Karstädt und stellte seine Fähigkeiten später bei Einheit Perleberg unter Beweis. Seit 2011 spielt Ralf Behn, der eine Ausbildung zum Industriekaufmann in Schwerin absolviert, für die Männer vom RSV.

Leichtathletin Lena Küster vom ESV Wittenberge geht in der Kategorie Nachwuchssportler ins Rennen. Das 14-jährige Sprinttalent wurde im vergangenen Jahr zweifache Landesmeisterin. Über die 4x100 Meter der U16 gehörte sie zur Siegerstaffel, die einen neuen Kreisrekord erzielte, und war im Einzel schnellste Brandenburgerin in ihrer Altersklasse (AK 14w). In der Halle wurde die Gymnasiastin mit der 4x200 Meter-Staffel der LG Prignitz Vize-Landesmeister. Außerdem stellte sie im über die 200 Meter-Distanz einen neuen Kreisrekord (27,78s) auf.

Auch Kegler Matthias Günther vom SVL Seedorf hat sich die Nominierung in der Kategorie Nachwuchssportler verdient. Der 13-Jährige begann erst 2011 aktiv mit seinem Sport, sammelte im vergangenen aber schon reichlich Titel und avancierte sogar zum Jugend-Nationalspieler. Der Seedorfer holte sich 2013 den Deutschen Meistertitel Dreibahnen der männlichen Jugend B im Einzel und zusammen mit dem Vetschauer Alexander Gresch im Doppel. Mit dem Team des Prignitzer Keglerverbandes gewann er auf der Bohlebahn den Landesmeistertitel und bei der DM die Silbermedaille.

Die 1. Jugend-Mannschaft-Tischtennis des Pritzwalker SV ist in der Kategorie Nachwuchsmannschaft nominiert. Die Spieler Dominic Watschke, Tizian-Niklas Beer, Niklas Rasser, Jan-Malte Wagener, Tom Drewnick und Melvin van Hoorn sicherten sich als Team nach vier Jahren Spielzeit in der Landesliga den Staffelsieg vor dem langjährigen Konkurrenten Treuenbrietzen. Damit folgte der erste Aufstieg des PSV in die Verbandsliga – Jugend, der höchsten Spielklasse in Brandenburg. Dies gelang zuvor nur ganz wenigen Teams aus der Prignitz. In der neuen Liga konnte sich die Mannschaft gut etablieren und belegt derzeit den vierten Platz in der Tabelle.

Die 1. Mannschaft Fußball des TSV Uenze 04 wurde vom Verein für die Kategorie Mannschaft nominiert. In früheren Zeiten oft als Minimalisten bezeichnet, hat sich das Team von Trainer Christian Kube in den vergangenen Jahren zu einer der spielstärksten Teams in der Kreisliga entwickelt. In der Saison 2012/13 belegte der TSV mit 85:33 Toren und 65 Punkten Rang drei und scheiterte im Kreispokal-Halbfinale erst nach Elfmeterschießen an Landesklassevertreter Meyenburger SV. In dieser Spielzeit rangieren die Uenzer nach der 1. Halbserie, hinter Gülitz, auf dem zweiten Tabellenplatz.

Eckhard Bussian vom SSV Einheit Perleberg ist in der Kategorie Trainer/Übungsleiter/Funktionär aufgestellt. Der 75-jährige Perleberger formte schon früher als Lehrer junge Leute und setzte das in seiner jahrelangen Tätigkeit als Übungsleiter bei den Nachwuchskickern des SSV Einheit fort. In der jüngeren Vergangenheit seiner mittlerweile 50-jährigen Tätigkeit bei den Rolandstädtern widmete sich Eckhard Bussian mit großem Erfolg der Betreuung des Altherrenteams des Vereins. Mit seiner Mannschaft holte er in der vergangenen Saison souverän den Kreismeistertitel.


Gala-Karten beim Kreissportbund erhältlich


Für die KSB-Gala mit Rahmenprogramm am 18. Januar (Beginn: 18 Uhr) in der „Alten Ölmühle“ Wittenberge, auf der die Sportler geehrt werden, gibt es noch einige Eintrittskarten. Diese können in der Geschäftsstelle des Kreissportbundes Prignitz (Telefon 03877 - 563956), Perleberger Str. 20, in Wittenberge erworben werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen