zur Navigation springen

Testspiele auf Kunstrasen : Einheit wahrt weiße „Test-Weste“

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Perleberger gewinnen auch zweites Vorbereitungsspiel: 2:1 gegen Kyritz. Pritzwalk besiegt Wittstock 5:4, Meyenburg den SVGH 5:1

von
erstellt am 12.Feb.2017 | 23:21 Uhr

Ausfälle oder Absagen sowie kurzfristige Verlegungen – Die mitunter eisige Kälte und die daraus resultierenden gefrorenen Plätze machten es den Fußballern nicht leicht, das geplante Testspielprogramm durchzuziehen. Wenn möglich, wurde auf Kunstrasen gekickt. So wie Einheit Perleberg beim 2:1 (1:0) im Jahnsportpark gegen Rot-Weiß Kyritz oder wie der Pritzwalker FHV, der auf dem Platz in Malchow die Elf von Hansa Wittstock mit 5:4 (3:2) besiegte.

SSV Einheit Perleberg – Rot-Weiß Kyritz 2:1 (1:0). Die Perleberger kamen gegen den Spitzenreiter der Kreisoberliga zum zweiten Sieg im zweiten Testspiel. In einer Partie, die kein besonders großes Niveau aufwies, hatten die Gastgeber zwar optische Vorteile, taten sich aber schwer gegen die Kyritzer Abwehr. Dazu tauchten die Rot-Weißen ab und zu gefährlich vor dem Einheit-Tor auf. Nach einigen vergebenen Chancen brachte Frederik Töpfer (41.) die Perleberger mit einem Kopfball in Führung.

In der zweiten Halbzeit der von Frauen-Bundesliga-Schiedsrichterin Sandra Stolz geleiteten Partie erhöhte Tristan Balk (55.) für die Platzherren auf 2:0. Driton Baliu (70.) gelang für die Kyritzer nur noch der Anschlusstreffer.

Hansa Wittstock – Pritzwalker FHV 03 4:5 (2:3). Statt wie eigentlich geplant in der heimischen Dinnebier Arena bestritt der Pritzwalker FHV sein Testspiel in der Fremde. Am Freitagabend gelang dem Landesligisten auf dem Kunstrasenplatz in Malchow ein 5:4 gegen Wittstock. Nach 23 Minuten lagen die Pritzwalker durch die Tore von Steven Otto (3., 23.) und Philipp Reiter (13.) bei einem Gegentreffer von Andreas Holz (10.) mit 3:1 vorn. Jochen Meier (34.) verkürzte für den Landesklasse-Spitzenreiter auf 2:3. Nach dem Wechsel drehte Hansa-Neuzugang Kevin Berlin (51., 64.) die Partie zunächst zum 4:3. Doch in der Schlussphase sorgten Robert Vogt (87.) und Martian Zerbian (89.) für den FHV-Erfolg.

Meyenburg SV Wacker – SV Garz/Hoppenrade 5:1 (2:0). Auf dem Kunstrasenn im Jahnsportpark siegte Wacker klar. Marcus Krüger (25., 70., 75.) erzielte für die Landesklasse-Elf drei Tore. Außerdem trafen Jan Eßmann (40.) und Matthias Dahse (81.). Den Ehrentreffer markierte Christian Szczech (47.)

Auch die Nachwuchskicker nutzten den Perleberger Kunstrasen zum testen. Die C-Junioren des SV Eiche 05 Weisen gewannen dabei 3:2 (2:0) gegen den FK Hansa Wittstock. Der Brandenburgligist führte zur Pause durch die Tore von Noah Schneider (15.) und Tom Stolz (27.). Doch nach der Pause machten die Wittstocker durch Florian Holz (50.) und Johannes Langerwisch (57.) diesen Rückstand wett. Zwei Minuten nach dem Ausgleich erzielte Marvin Schulenburg den Weisener Siegtreffer.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen