Einheit verschafft sich etwas Luft

Erik Prüfer (l., in einem Herrenspiel) traf für die A-Junioren des SSV Einheit in der Partie gegen Eisenhüttenstadt.
Erik Prüfer (l., in einem Herrenspiel) traf für die A-Junioren des SSV Einheit in der Partie gegen Eisenhüttenstadt.

Perleberger A-Junioren gewinnen 3:1 gegen Eisenhüttenstadt / B-Junioren aus Weisen 1:3 in Bergfelde

von
06. November 2018, 23:00 Uhr

Sieg und Niederlage gab es für die Prignitzer Nachwuchsfußballer in der Brandenburgliga. Während die Perleberger A-Junioren den FC Eisenhüttenstadt mit 3:1 bezwangen, unterlagen die B-Junioren von Eiche 05 Weisen bei Grün-Weiß Bergfelde mit 1:3.


A-Junioren

SSV Einheit Perleberg – FC Eisenhüttenstadt 3:1 (1:1). Ein wenig mehr Luft zum Atmen im Keller der Brandenburgliga verschafften sich die jungen Einheit-Kicker. Mit ihrem dritten Saisonsieg zogen sie in der Tabelle an ihrem Kontrahenten vorbei und verbesserten sich mit jetzt neun Punkten auf Rang neun. Allerdings geht es sehr eng zu. Das Schlusslicht Potsdamer Kickers und den FC Schwedt 02 auf Rang sieben trennen momentan nur vier Zähler.

Gegen Eisenhüttenstadt gerieten die Schützlinge von Trainer Markus Carl durch den Treffer von Willy Graf (12.) mit 0:1 in Rückstand. Doch Erik Maxim Carl (15.) gab für die Gastgeber die schnelle Antwort. Mit diesem Resultat wurden auch die Seiten gewechselt. In der zweiten Hälfte brachte Erik Prüfer (69.) das Einheit-Team in Front. Für die endgültige Entscheidung sorgte dann Lukas Schulze (80.) mit seinem Tor zum 3:1. Am kommenden Wochenende erwartet die Perleberger eine schwere Aufgabe. Dann geht es zum zu Hause bislang noch unbesiegten Tabellendritten RSV Eintracht 1949.


B-Junioren

Grün-Weiß Bergfelde – Eiche 05 Weisen 3:1 (1:1). Nach der 0:6-Niederlage im Landespokal vor zwei Wochen verloren die Weisener nun auch das Duell um Punkte gegen Bergfelde. Auch vor dieser Partie mussten die Eichen wieder einige Umstellungen vornehmen. So rückten die beiden C-Junioren Florian Schmidt und Tim Engel ins Aufgebot. Beide boten eine starke Partie.

Und es begann für die Prignitzer gut. Gleich in der zweiten Minute nutzte Niels Boye eine Vorlage vom starken Verteidiger Marvin Schulenburg konsequent und schockte mit dem 0:1 die Gastgeber. Bergfelde hatte viel Ballbesitz, war optisch überlegen, aber es fehlte die letzte Durchschlagskraft.

Dann entschied der Schiedsrichter aus Weisener Sicht nicht ganz verständlich auf Freistoß aus 17 Metern für Bergfelde. Moritz Reimann (24.) erzielte das 1:1. Kurz darauf bewahrte Eiche-Torhüterin Luana Wietzki ihr Team mit einer starken Parade vor dem Rückstand.

Nach der Pause scheiterte Tim Engel bei einem Alleingang am gegnerischen Keeper. Fast im Gegenzug bestraft Lewin Winter einen Weisener Stellungsfehler mit dem 2:1 (58.). Jetzt ließ die Kraft bei den Gästen nach und erneut Winter (70.) traf noch zum 3:1. Bergfelde siegte verdient, aber die Eichen hielten durchaus mit. Am Sonntag kommt Luckenwalde nach Weisen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen