zur Navigation springen

Fussball-Landesklasse : Einheit setzt Serie fort

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Perleberger Kicker bezwingen SV Falkensee-Finkenkrug II mit 5:1 / Björn Bauersfeld dreimal erfolgreich

von
erstellt am 12.Mai.2014 | 07:32 Uhr

Der SSV Einheit Perleberg hat seine Erfolgsserie in der Fußball Landesklasse West weiter fortgesetzt. Am Samstag besiegten die Kicker von Trainer Frank Plokarz die Gäste vom SV Falkensee-Finkenkrug II mit 5:1 (3:0). Vor 130 Zuschauern im Jahnsportpark erzielten Björn Bauersfeld (3), Christian Becken und Martin Behrend die Tore für Einheit, Andreas Kamradt traf für die Gäste. „Der Sieg für uns war verdient, auch wenn er vielleicht etwas zu hoch ausgefallen ist. Das Ergebnis täuscht ein wenig“, fand Plokarz, obwohl die Gastgeber durchaus noch gute Chancen für weitere Tore hatten.

Dem Einheit-Trainer missfiel vor allem die Anfangsphase des Spiels. „Mit den ersten 20 Minuten war ich nicht zufrieden.“ In der Tat hatten die Havelländer mehr vom Spiel und die besseren Torchancen. Erst traf Phillip-Morris Güttner nur den Pfosten, den Nachschuss von Däbel parierte SSV-Keeper Kevin Torster (8.). In der 22. Minute strich ein Güttner-Schuss nur knapp am Perleberger Gehäuse vorbei.

Dann aber kamen die Gastgeber besser ins Spiel. Nachdem Bauersfeld die erste Möglichkeit noch vergab (23.), stand der Torjäger drei Minuten später goldrichtig und beförderte das Leder zum 1:0 über die Linie. Auch Christian Becken brauchte zwei Versuche. Erst nagelte er einen Freistoß aus 30 Metern ans Lattenkreuz (30.), um nur sechs Minuten später eine schöne Kombination über Bauersfeld mit dem 2:0 abzuschließen. Praktisch mit dem Pausenpfiff erhöhte Bauersfeld auf 3:0.

Als Martin Behrend mit einem überlegten Schlenzer ins Eck das vierte Perleberger Tor markierte (55.) und Björn Bauersfeld zum 5:0 (61.) einschoss, war die Partie endgültig entschieden. Die gut mitspielenden Gäste nutzten in der 73. Minute eine Schaltpause der Einheit-Abwehr zum Ehrentreffer, hatten damit aber ihr Pulver verschossen. Auf der anderen Seite verpassten es Stefan Fliege, Oliver Geske (74.) und Bauersfeld (80./Latte), den Sieg noch weiter in die Höhe zu schrauben.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen