Fussball : Einheit prüft Spitzenreiter

Einheit-Angreifer Martin Behrend (2. v. r.) im Duell mit der Bernauer Abwehr. Eine Szene aus der vergangenen Saison. Die Perleberger verloren damals ihr Heimspiel mit 0:1.
Foto:
Einheit-Angreifer Martin Behrend (2. v. r.) im Duell mit der Bernauer Abwehr. Eine Szene aus der vergangenen Saison. Die Perleberger verloren damals ihr Heimspiel mit 0:1.

Perleberger Landesliga-Elf empfängt morgen um 14 Uhr Einheit Bernau

von
03. März 2016, 22:50 Uhr

Die Landesliga-Fußballer des SSV Einheit Perleberg präsentieren sich zum ersten Mal in diesem Kalenderjahr in einem Pflichtspiel den heimischen Fans. Und stehen dabei vor einer schweren Aufgabe: Denn am morgigen Samstag um 14 Uhr ist Spitzenreiter TSG Einheit Bernau zu Gast im Jahnsportpark an der Berliner Straße.

Nach dem Erfolgserlebnis im letzten Heimspiel des Jahres 2015 (3:1 gegen Zehdenick) und dem Punkt in Rathenow am vergangenen Wochenende werden die Perleberger versuchen, diese kleine Serie fortzusetzen. Es wohl müssen. Denn die Resultate der Konkurrenten führten dazu, dass die Prignitzer nun punktgleich mit dem Drittletzten (möglicher erster Abstiegsplatz) Schönwalde sind.

Das erhöht ein wenig den Druck auf die Perleberger. Aber nicht gegen den Namensvetter aus Bernau. Gegen den Tabellenführer wird auf einen Sieg gehofft, fest eingeplant ist er eher nicht. Dazu kommt, dass die Einheit aus dem Bereich nördlich von Berlin den Rolandstädtern ein klein wenig liegt. Jedenfalls sahen die Perleberger bei den Niederlagen im Jahnsportpark (0:1 im September 2014) und in Bernau in der Hinserie (0:2) nicht so schlecht aus.

Das soll diesmal auch so sein. Die Gastgeber setzen auf die auch zuletzt in Rathenow erfolgreichen Angreifer Lukasz Polak und Björn Bauersfeld. Fehlen wird Trainer Bodo Mönke allerdings der gesperrte Stefan Fliege (5. Gelbe Karte).

Spitzenreiter Bernau musste am vergangenen Spieltag einen Rückschlag einstecken. Die Elf, die in der Winterpause noch mit Max Gerhard (Lichtenberg 47), Thomas Stoltz (BFC Dynamo II) und Patrick Podrygala (Spandau 06) verstärkt wurde, verlor ihr Heimspiel gegen Hennigsdorf mit 0:1.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen