Fussball : Einheit nimmt Pokal ernst

Die Perleberger Lewin Julius Neukirch (r.) und William Richart (l.) im Testspiel gegen Neuruppin auf dem Weg nach vorn. Im Hintergrund beobachtet Tristan Balk die Aktion.
Die Perleberger Lewin Julius Neukirch (r.) und William Richart (l.) im Testspiel gegen Neuruppin auf dem Weg nach vorn. Im Hintergrund beobachtet Tristan Balk die Aktion.

Perleberger empfangen morgen Blankenfelde/Mahlow zum Erstrunden-Duell

von
08. August 2019, 23:10 Uhr

Es wird ernst. Die Fußballer des SSV Einheit Perleberg starten mit der Landespokal-Erstrundenpartie gegen den BSC Preußen 07 Blankenfelde/Mahlow in die neue Saison. Das Spiel wird um 15 Uhr auf dem Jahnsportplatz angepfiffen.

Es ist das Duell zweier Teams aus den Landesligen Nord und Süd. Dennoch scheinen die Preußen leicht favorisiert zu sein, kickten sie doch in der vergangenen Spielzeit noch in der Brandenburgliga. Dort schafften sie den Klassenerhalt aber nicht. Das gelang den Perlebergern. Und diesem Vorhaben wird auch in dieser Serie die volle Konzentration gewidmet. Aber abschenken wird Einheit dieses Pokalmatch deswegen keinesfalls.

„Wir nehmen das Spiel auf jeden Fall ernst, auch wenn es für uns noch in die Vorbereitung auf die Landesliga- Saison fällt. Es ist ein Pokalspiel und da haben natürlich alle das Ziel eine Runde weiter zu kommen. Die Jungs sind auf jeden Fall froh, dass es wieder los geht. Pflichtspiele haben schon noch einen anderen Charakter und sie können sich ab jetzt in den Wettkämpfen beweisen“, sagte der Perleberger Co-Trainer Kevin Torster. Den Platzherren steht morgen bis auf die privat verhinderten Christian Becken, Erik Prüfer und Stephen Wiede der komplette Kader zur Verfügung.

Von den vier Teams aus Ostprignitz/Ruppin zog Schwarz-Rot Neustadt das große Los: Der Landesligist trifft auf den FC Energie Cottbus. Die Partie musste verlegt werden, da Regionalligist Cottbus am Montag in der ersten Runde des DFB-Pokals den FC Bayern München empfängt. Energie ist jetzt am 20. August (Dienstag) zu Gast in Neustadt

Landesligist FK Hansa Wittstock erwartet in der 1. Runde Brandenburgliga-Aufsteiger Eintracht Miersdorf/ Zeuthen, der Obere Kreispokalsieger von Prignitz/Ruppin, der Langener SV, die Elf von Frankonia Wernsdorf (Landesliga Süd). Brandenburgligist MSV 1919 Neuruppin ist zu Gast bei der SG Großziethen (Landesliga Süd).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen