zur Navigation springen

Fussball : Einheit kennt keinen Angstgegner

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Perleberger morgen im Kreisduell der Landesliga Nord zu Gast in Pritzwalk

von
erstellt am 24.Aug.2017 | 22:05 Uhr

Bereits am 2. Spieltag erlebt die Fußball-Landesliga Nord aus Prignitzer Sicht ihren ersten Saison-Höhepunkt. Der Pritzwalker FHV 03 erwartet am morgigen am Sonnabend um 15 Uhr in der Dinnebier-Arena den SSV Einheit Perleberg zum Kreis-Derby.

Beim Blick auf die Resultate der vergangenen Spielzeit übernehmen die Pritzwalker die Favoritenrolle. Denn der damalige Neuling besiegte die eigentlich höher gehandelten Perleberger in beiden Spielen klar (5:2/4:0). Der Saisonauftakt am vergangenen Wochenende spricht dagegen eher für Einheit mit dem 2:1 für Neustadt. Der FHV unterlag Schwedt 1:2.

Eine Heimniederlage, die bei den Pritzwalkern Ernüchterung und Unzufriedenheit nach sich zog. „Das war bisher das Gegenteil zu unserer guten Vorbereitung. Es hat nicht viel gepasst, so wollten wir nicht starten“, wurde Co-Trainer Ronny Roth auf der Vereinsseite zitiert. Verständlich, dass die Gastgeber morgen diese Scharte auf jeden Fall auswetzen möchten und an die beiden Derby-Erfolge der vorherigen Serie anknüpfen wollen.


„Von Derby-Gefühl“ nichts zu spüren


Auf der anderen Seite wollen die Perleberger die Begriffe Angstgegner oder Derby nicht so hochhängen. „Nein, wir haben keinen Angstgegner außer unserer eigenen Nachlässigkeit. Von Derby-Gefühl ist auch nichts zu spüren bei uns, dafür ist die Saison noch zu jung“, erklärte Einheit-Trainer André Schutta.

Die Perleberger sehen der Partie gelassen entgegen. Große Töne spucken sie nicht. „Für uns geht es ganz einfach und sachlich darum, am Sonnabend aus einem guten Saisonstart einen sehr guten zu machen. Der Kader komplettiert sich langsam wieder, so dass wir guten Mutes sein können“, erklärte Schutta vor dem Gang in die Dinnebier Arena.

Zwei seiner Spieler erhielten bereits eine Zugabe zum guten Saisonstart. Der gegen Neustadt sehr starke Abwehrorganisator Stefan Fliege und Angreifer Björn Bauersfeld – Schütze des Einheit-Führungstreffers am vergangenen Samstag – wurden von den Nutzern des beim Internetportals FuPa.net in die Elf des 1. Spieltags gewählt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen