zur Navigation springen

Hallenfussball : Einheit-Jungen überzeugen

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Perleberger F-Junioren sichern sich Ayanda-Futsal-Cup des Fußballkreises

svz.de von
erstellt am 18.Feb.2016 | 21:29 Uhr

Die F-Junioren vom SSV Einheit Perleberg haben sich bei der als Ayanda-Futsal-Cup ausgespielten Meisterschaft des Fußballkreises Prignitz/Ruppin den Titel vor Ligakonkurrent SC Hertha Karstädt gesichert. Das Team des Trainerduos Christian Krause/Christian Teichmann blieb beim Turnier mit fünf Mannschaften im Sport- und Kulturzentrum in Kyritz ungeschlagen und ohne Gegentor. Im finalen Direktvergleich siegte Perleberg gegen Hertha durch ein Tor von Louis Krause.

Im ersten Spiel gegen den den MSV Neuruppin brauchte es einige Minuten, bis die Perleberger Jungen auf Betriebstemperatur liefen. Louis Krause traf den rechten Pfosten, der Nachschuss von Luca Grundnig ging an den linken Pfosten, dann versenkte Gustav Kirbach den Ball zum 1:0 (5.). Louis Krause erhöhte eine Minute später auf 2:0, Quentin Bennewitz (8.) auf 3:0.

Dieser Auftakt machte Mut und im Spiel gegen Schwarz-Rot Neustadt war der auch von Nöten. Der Gegner – ungeschlagener Spitzenreiter der Staffel Süd – hatte sich nach der 1:5-Niederlage gegen Einheit beim G&C Automobile Cup in Weisen einiges vorgenommen und störte mit viel Körpereinsatz das Spiel der Rolandstädter. In der 9. Minute konnte die Verteidigung der Ostprignitzer jedoch nicht mehr standhalten und Louis Krause erzielte 1:0. Dabei blieb es dank der souveränen Abwehrleistung der Deckung um Kapitän Florian Teichmann.

Union Neuruppin, das bis dahin alle Spiele verloren hatte, bot Einheit im dritten Spiel viel Raum. Das nutzte als erstes Luca Grundnig mit einem Doppelpack. Gustav Kirbach (11.) traf zum 3:0-Endstand.

Die Entscheidung um die Hallenkreismeisterschaft fiel im letzten Spiel gegen Hertha Karstädt, das bis dahin nur gegen Neustadt verloren hatte. Bereits in der 2. Minute spielten die Perleberger einen sehenswerten Angriff über drei Stationen, den Louis Krause mit dem 1:0 abschloss. Verteidiger Martin Galis und Keeper Mathis Schatkowski ließen nichts mehr anbrennen. Die Einheit-Jungen wurden damit ungeschlagen und ohne Gegentor Hallenkreismeister.

Den 3. Platz belegtSchwarz-Rot Neustadt. Das Team verspielte in der letzten Turnierpartie den möglichen Vizemeistertitel mit dem 0:2 gegen den MSV Neuruppin. Bester Torschütze des Turniers wurde Niklas Pankow (Hertha Karstädt) mit vier Treffern.

Eltern und Fans erfreuten sich bei diesem Turnier am Spielwitz der acht- und neunjährigen Kicker. Nicht ganz so viel Freude bereitete die Organisation der Titelkämpfe vor Ort. Auch wenn der Fußballkreis bereits im Internet auf die fehlende gastronomische Versorgung im Vorfeld hingewiesen hatte, für die jungen Fußballer ist es schade. Gerade wenn so eine Veranstaltung über die Mittagszeit hinausgeht. Denn für diese Altersklasse war es der Saisonhöhepunkt, da der Landesverband – anders als in den Vorjahren – keine Hallenlandesmeisterschaft für F-Junioren mehr vorsieht.  





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen