zur Navigation springen

Fussball : Einheit holt erneut den Kreispokal

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Perleberger setzen sich einem Wechselbad der Gefühle im Elfmeterschießen 7:5 (2:2, 1:1, 1:0) gegen den Pritzwalker FHV durch

Den rund 400 Zuschauern, die die beiden letzten Kreispokalfinalspiele des Fußballkreises Prignitz erlebten, wurde eine ganze Menge geboten. Denn nachdem schon im Altherren-Endspiel die Entscheidung vom Punkt fiel, kosteten auch die Herren das ganze Programm aus. Nach 120 Minuten und anschließendem Elfmeterschießen gewann der SSV Einheit Perleberg mit 7:5 (2:2; 1:1; 1:0) gegen den Pritzwalker FHV 03 und wiederholte so den Pokaltriumph aus dem Vorjahr.

Bis dahin gingen beide Mannschaften durch ein Wechselbad der Gefühle. In einem nicht gerade auf sehr hohem Niveau stehenden Spiel (bei Temperaturen um 30 Grad kein Wunder) gingen die Perleberger durch einen Treffer von William Richart aus spitzem Winkel 1:0 in Führung.

Nach dem Wechsel wurden die Pritzwalker stärker. Nach einer schönen Einzelleistung flankte Kapitän Silvio Münch den Ball vor das Tor wo der freistehende Norman Will das 1:1 köpfte. Es blieb spannend. Auf beiden Seiten gab es eine heikle Szene im Strafraum. Doch der Elfmeterpfiff blieb aus. Auf Pritzwalker Seite sah Marcus Niemann noch die Gelb-Rote Karte (83.).

Es ging in die Verlängerung. Pritzwalk war mit zehn Akteuren ebenbürtig. Und doch schien sich die Waage in Richtung Perleberg zu neigen. Veit Gerigk traf von halblinks zum 2:1 in der 118. Minute. Die Entscheidung? Nein, Pritzwalk kam noch mal und im Nachsetzen riss Silvio Münch mit dem Tor zum 2:2 in der 120. Minute die Perleberger aus allen Siegträumen.

Im Elfmeterschießen trafen die ersten fünf Schützen zum 3:2. Dann hielt Einheit-Torwart Frank Neumann den Schuss von FHV-Stürmer Tony Schulz. Die nächsten beiden Spieler verwandelten. Beim Stand von 4:3 machte Christian Becken dann mit dem 5:3 alles klar. Der letzte Pritzwalker Schütze brauchte nicht mehr anzutreten.

„Wir sind schon enttäuscht. Aber Glückwunsch an Perleberg. Wir haben uns auch in Unterzahl gut geschlagen“, sagte FHV-Kapitän Silvio Münch.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Jun.2014 | 09:21 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen