Fussball : Einheit erstmals in Favoritenrolle

Die Perleberger Frederik Töpfer (r.) und Brian Strauch (l., hier gegen den Pritzwalker Jan Eßmann) hoffen mit ihrem Team morgen gegen Babelsberg auf ein weiteres Erfolgserlebnis.
Die Perleberger Frederik Töpfer (r.) und Brian Strauch (l., hier gegen den Pritzwalker Jan Eßmann) hoffen mit ihrem Team morgen gegen Babelsberg auf ein weiteres Erfolgserlebnis.

Perleberger morgen mit Heimspiel gegen FSV Babelsberg 74

von
07. September 2017, 22:22 Uhr

Die Erfolgsspur ist ein wichtiges Thema für die beiden Prignitzer Mannschaften am 3. Spieltag der Fußball-Landesliga Nord. Der SSV Einheit Perleberg möchte im morgigen Heimspiel um 15 Uhr auf dem Jahnsportplatz gegen den FSV Babelsberg 74 gern darin bleiben. Und der Pritzwalker FHV 03 zeitgleich in der Auswärtspartie beim Angermünder FC wieder in diese Spur zurückfinden.

SSV Einheit Perleberg – FSV Babelsberg 74. Die Gastgeber sind nach zwei Siegen selbstbewusst und wollen die bisher gezeigten Leistungen im zweiten Saison-Heimspiel bestätigen. Dabei hat die Einheit-Elf das letzte Duell gegen den FSV Babelsberg 74 in Perleberg nicht in allerbester Erinnerung. In der vergangenen Spielzeit gab es nach einer 2:0-Führung noch eine 3:4-Niederlage. Nicht nur deshalb hält Einheit-Trainer André Schutta den FSV für keinen angenehmer Gegner? „Im Gegenteil. Das wird die bisher schwerste Aufgabe, weil wir zum ersten Mal als Favorit in das Spiel gehen“, sagte er.

Verzichten müssen die Perleberger morgen gegen den Tabellensechsten auf die Spieler der A-Junioren. Die starten direkt vor der Herrenpartie mit der Begegnung gegen den MSV Neuruppin in die Brandenburgliga. Im Tor wird Tobias Niemeyer diesmal Kevin Torster ersetzen. Ansonsten gibt es beim Versuch, Erfolg Nummer drei einzufahren, keine weiteren personellen Ausfälle.

Angermünder FC – Pritzwalker FHV 03. Ganz anders ist derzeit die Situation bei den Pritzwalkern. Nach zwei Niederlagen sind sie neben Chemie Premnitz bislang das einzige Team ohne Punkt. Und jetzt musste der FHV noch eine Hiobsbotschaft hinnehmen. Er muss für den Rest der noch jungen Saison auf Mittelfeldmann Jonas Bencadi verzichten. Der zog sich im Spiel gegen Einheit Perleberg einen Kreuzbandriss zu.

Jetzt müssen die Pritzwalker noch enger zusammenrücken. Denn auch der Gang nach Angermünde wird nicht einfach. Zwar hat der Neuling derzeit erst nur einen Punkt auf dem Konto, ließ dafür aber im Landespokal aufhorchen. In der ersten Runde warf der AFC Oberligist Brieselang nach Elfmeterschießen aus dem Wettbewerb. In Runde zwei kam aber das Aus mit 1:4 gegen Oberligist Altlüdersdorf.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen