Fussball : Einheit erst im Halbfinale gestoppt

Das Perleberger U 15-Team beim Turnier in München.
Das Perleberger U 15-Team beim Turnier in München.

Perleberger U 15-Junioren belegen 3. Platz beim 4. München-Sommer-Cup

svz.de von
12. Juli 2018, 23:25 Uhr

Mit einem sehr guten dritten Platz kehrten die U 15-Fußballer des SSV Einheit Perleberg vom 4. München-Sommer-Cup zurück. Insgesamt 13 Mannschaften aus dem Oman, Nordirland, Kosovo, Italien, Estland und Deutschland spielten in der bayrischen Landeshauptstadt um den Turniersieg.

Für die Perleberger ging es gleich am Anreisetag los. Nach knapp acht Stunden Fahrt kam das Team des Trainergepanns Gespann Ulf Liebmann und Marcel Karger gegen die JFG Schnaittachtal (Kreis Erlangen) nur schwer ins Spiel. Aber von Minute zu Minute wurde Einheit spielbestimmender und erzielte nach Vorarbeit von Devin Lazovic durch Mika Dzikus das 1:0. Im zweiten Abschnitt der Partie über 2 x 20 Minuten dauerte es bis zur Schlussminute, ehe Tobi Wonde ein Zuspiel von Max Dietsch zum 2:0-Endstand vollendete.

Nach der ersten Nacht im Mannschaftszelt ging es für die Perleberger gegen die Oman All Stars, eines der stärksten Teams in diesem Turnier. Andre Vorbeck traf zum 1:0 für die Prignitzer. Das 2:0 erzielte Len Koch per Foulelfmeter nach Foul an Andre Vorbeck. Fünf Minuten vor dem Ende gelang dem Team aus dem Oman der Anschlusstreffer. Mehr ließen die Perleberger nicht zu und sicherten sich den zweiten Sieg. Große Augen machten die Einheit-Kicker beim Abklatschen mit dem Gegner als sich der Keeper der All Star in deutscher Sprache bedankte.

Im dritten Spiel gelang mit dem 3:0 gegen Gastgeber SV Lohhof der dritte Erfolg durch Treffer vom Tom Briege (Vorarbeit Gino Storbeck), Marcel Kübeck (Mika Dzikus) und Jannes Niemann (Marcel Kübeck). Damit war bereits das Viertelfinale erreicht, doch die Einheit-Kicker wollten jetzt den Gruppensieg.

Gegen Tullyvallen Youth FC aus Nordirland legten die Perleberger los wie die Feuerwehr. Tobi Wonde (1., 7.) traf zur schnellen 2:0-Führung. Später verursachte das Einheit-Team einen völlig unnötigen Elfmeter. Diesen konnten die Nordiren aber nicht an Keeper Leon Berlik vorbeibringen. Zu Beginn der zweiten Hälfte fiel dann doch der 2:1-Anschlusstreffer. Die Liebmann/Karger-Schützlinge blieben cool und in der Schlussphase besorgte Gino Storbeck den 3:1-Endstand. Anschließend ging es zur Erholung ins Freizeitbad Unterschleißheim.

Im Viertelfinale gegen den TuS Binzen (Hochrhein/ Südbaden) brachte Gino Storbeck nach toller Vorarbeit von Devin Lazovic den SSV Einheit in Führung. Nach der Pause erhöhte erneut Storbeck auf 2:0. Ein Freistoßtrick zwischen Len Koch und Marten Blüthmann brachte das verdiente 3:0 und den Einzug ins Halbfinale.

Dort trafen die Perleberger auf den FC Rilindja (Kosovo), dessen körperbetontes Spiel die Prignitzer beeindruckte. Dennoch erzielte Len Koch per Kopfball nach Freistoß von Marten Blüthmann das 1:0. Im zweiten Spielabschnitt erhöhte der FC Rilindja – späterer Turniersieger vor den Oman All Stars – den Druck und erzielte binnen vier Minuten zwei Treffer. Die Perleberger mussten lernen was es heißt, international zu spielen.

Das Duell um Rang drei gegen den FC Irbis (Estland) wurde im Elfmeterschiessen ausgetragen. Spielführer Marten Blüthmann und Mika Dzikus verwandelten sicher, beim Stand von 2:2 verschoss Noah Hartmann für die Rolandstädter. Aber Leon Berlik, im gesamten Turnier ein guter Rückhalt, wehrte den nächsten Elfer ab. Len Koch brachte seine Farben wieder in Front. Der FC Irbis verschoss, Hannes Kirbach verwandelte sicher und Rang drei war unter Dach und Fach. Zur Belohnung ging es für das Team zum Pizza essen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen