Fussball : Einheit erfüllt sich zwei Ziele

Entspannt verfolgte die Hertha-Bank um Trainer Jos Luhukay (r.) das Geschehen auf dem Rasen.
1 von 2
Entspannt verfolgte die Hertha-Bank um Trainer Jos Luhukay (r.) das Geschehen auf dem Rasen.

Perleberger unterliegen dem Fußball-Bundesligisten Hertha BSC Berlin vor 2000 Zuschauern mit 1:9 (1:4)

von
11. Juli 2014, 09:54 Uhr

Am Ende war es ein standesgemäßes Ergebnis. Der Fußball-Bundesligist Hertha BSC gewann gestern Abend das Freundschaftsspiel anlässlich der 775 Jahr-Feier der Stadt Perleberg gegen den Landesligisten SSV Einheit vor 2000 Zuschauern im Jahnsportpark mit 9:1 (4:1). Und dennoch waren die Gastgeber nach den nicht nur für sie anstrengenden 90 Minuten bei sehr warmen Temperaturen zufrieden.

Denn sie hatten sich zwei Ziele erfüllt: Nicht zweistellig gegen den Erstligisten zu verlieren und selbst ein Tor zu erzielen. Das gelang Stefan Fliege nach schöner Vorarbeit von Patrick Mostaller zum zwischenzeitlichen 1:1. „Eine neue Erfahrung, gegen einen Bundesligisten ein Tor zu erzielen“, sagte der Perleberger Torschütze. „Es hat Spaß gemacht, aber im Laufe des Spiels war der Klassenunterschied dann schon deutlich zu sehen“, fügte Stefan Fliege hinzu.

Beim dritten Sieg im dritten Testspiel trafren für die Berliner, die am Vormittag noch eine Trainingseinheit absolviert hatten, der aus Dortmund gekommene Neuzugang Julian Schieber (3), Sami Allagui, Shawn Kauter, Sandro Wagner, Johannes van den Bergh, Hany Mukhtar und Änis Ben-Hatira. Neben Schieber stand als weiterer Zugang Marvin Plattenhardt in der Elf aus der Hauptstadt. Jens Hegeler und John Heitinga waren nicht mit in die Prignitz gekommen.

Hertha-Trainer Jos Luhujay bedankte sich „bei den Fans. Es war heute bei der Hitze nicht gerade einfach. Aber wir haben uns gefreut, dass wir spielen konnten“, erklärte der Niederländer direkt nach dem Abpfiff des guten Pritzwalker Schiedsrichters Andy Stolz im Gespräch mit Moderator Knut Tonagel.

Die Perleberger setzten alle ihnen zur Verfügung stehenden Spieler ein. Darunter auch Neuzugang Oliver Schumann. Der Abwehrspieler kam vom SV Groß Buchholz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen