Fussball : Einheit-Abwehr steht sicher

Der SSV Einheit und Keeper Kevin Torster (2, v. r.) hatten gegen den FC Schwedt nur wenige brenzlige Situationen zu überstehen.
Der SSV Einheit und Keeper Kevin Torster (2, v. r.) hatten gegen den FC Schwedt nur wenige brenzlige Situationen zu überstehen.

Fußball-Landesligist Perleberg gewinn Heimpartie gegen Schwedt

23-11368052_23-66107971_1416392404.JPG von
17. August 2015, 04:53 Uhr

Der SSV Einheit Perleberg hat einen gelungenen Start in die Saison 2015/16 gefeiert. Die Kicker des Trainerduos Mönke/Schutta gewannen am Samstag die Heimpartie in der Landesliga Nord gegen den FC Schwedt mit 1:0 (0:0). Das Tor des Tages erzielte Björn Bauersfeld in der 53. Spielminute.

„Es war ein hochverdienter Sieg unserer Mannschaft“, teilte SSV-Präsident Frank Döring sicher die Meinung der Mehrheit der 138 zufrieden aus dem Jahnsportpark abrückenden Zuschauer. Und auch Einheit-Coach Bodo Mönke war mit dem Spiel seiner, gegenüber der Vorsaison auf einigen Positionen neu aufgestellten Elf mehr als einverstanden. „Die Mannschaft hat eine starke Einstellung gezeigt, die Räume eng gemacht und die taktischen Vorgaben hervorragend umgesetzt. Der Sieg geht in Ordnung, auch wenn wir Chancen für mehr Tore hatten“, so der Coach,

In der Tat zeigten die Gastgeber gegen den Tabellensiebenten der Vorsaison von Beginn an einen couragierten Auftritt und erspielten sich zunächst ein Chancenplus. Neuzugang Lukasz Polak zielte in der 10. Minute übers Tor, dann wurde ein Freistoßknaller des Polen zur Ecke abgefälscht (18.). Die beste Möglichkeit zur Führung für die Gastgeber vergab der aufgerückte Denny Feilke, als er den Ball nach einem Konter über Polak nicht richtig traf.

Erst Mitte der ersten Halbzeit übernahmen die routinierten Schwedter mehr und mehr die Spielkontrolle, ohne jedoch echte Torgefahr auszustrahlen. Lediglich bei einem Knaller von Adamczak kurz vor der Pause musste Einheit-Keeper Kevin Torster ernsthafter eingreifen.

Mit dem einsetzenden Regen wurde auch das Einheit-Spiel in Halbzeit zwei flüssiger. Als Feilke auf der linken Angriffseite William Richart schickte, drosch Bauersfeld dessen genaue Eingabe aus zehn Metern unhaltbar zum 1:0 für die Perleberger in die Maschen (53.).

Und die Gastgeber blieben dran und drängten auf das zweite Tor. Nur zwei Minuten nach der Führung klatschte ein Schuss von Polak nur an den Pfosten. Auch Richart (65.), Polak (Kopfball, (66.) und Stefan Fliege mit einem 16 Meter-Freistoß über das Tor (67.) verpassten weitere gute Chancen.

Kurz vor Spielende rappelten sich die Gäste noch einmal auf. Den Ausgleich verhinderte SSV-Torhüter Kevin Torster, der gegen Hubich zweimal Kopf und Kragen riskierte (88., 90.) und seinem Team so die drei Punkte rettete.

„Die Abwehr hat ansonsten sicher gestanden“, fand Bodo Mönke, der eigentlich das gesamte Team lobte, zwei Spieler dennoch hervorhob. „Poli (Lukasz Polak – Anm. d. Aut.) hat sich gut ins Team integriert, sich jedoch nicht selbst belohnt. Und ein Extralob hat sich William Richart verdient. Was der Junge im Angriff gerackert hat, alle Achtung.“

Am kommenden Samstag (14 Uhr) empfängt Einheit den Aufsteiger BSC Rathenow, der sein Heimspiel gegen Hennigsdorf mit 5:2 gewann.  




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen