zur Navigation springen
Sport in der Prignitz

21. November 2017 | 02:04 Uhr

Fussball : Ein Punkt wäre viel wert

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

SSV Einheit Perleberg morgen um 14 Uhr gegen Tabellenzweiten Klosterfelde

von
erstellt am 28.Apr.2016 | 22:34 Uhr

Für die Spieler des SSV Einheit Perleberg kommt es in den beiden anstehenden Partien in der Fußball-Landesliga Nord knüppeldick. Zunächst treffen sie am morgigen Samstag um 14 Uhr auf dem Jahnsportplatz auf den Tabellenzweiten SG Union Klosterfelde. Fünf Tage später, am 4. Mai (Mittwoch) geht es dann zum drittplatzierten FSV Bernau.

Eigentlich haben die Perleberger gegen den Anwärter auf den Staffelsieg nichts zu verlieren und könnten locker aufspielen. Das gilt auch für die Bernau-Partie. Doch die Einheit-Elf ist mitten im Abstiegskampf und braucht jeden Punkt. Im Moment liegt sie noch auf einem scheinbar sicheren Rang 13, doch der Vorsprung auf den FSV Babelsberg 74 auf Platz 14, der Relegation oder Abstieg bedeuten könnte, beträgt nur drei Zähler.

Da käme auch nur ein Punkt gegen Klosterfelde schon mehr als gelegen. Dazu müsste aber bei den Platzherren fast alles passen. Wie beim konzentrierten Auftritt in den zweiten 45 Minuten gegen Falkenthal. Oder in der Anfangsphase in Premnitz. Diesmal halt über die gesamte Spielzeit.

Alles andere würden die Gäste bei ihrem derzeitigen Lauf gnadenlos bestrafen. Klosterfelde – mit dem starken Sturmduo Paul Röwer (20 Treffer) und Tobias Marz (15) – gewann acht seiner neun Rückrundenspiele (20:6 Tore). Nur gegen Tabellenführer Einheit Bernau verlor Union 0:2.

Personell sollte es bei den Perlebergern besser aussehen als in Premnitz. Martin Behrend (Rotsperre) muss aber morgen noch ein letztes Mal zusehen. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen