zur Navigation springen

Reitsport : Ein klein wenig Spannung bleibt

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Ab morgen zweitägiges Reitturnier des Pferdesportvereins Berge mit Vergabe der Kreistitel

von
erstellt am 03.Aug.2017 | 22:43 Uhr

Ein weiteres Mal geht es beim Reitturnier des Pferdesportvereins (PSV) Berge um die letzten Punkte für die Prignitzer Kreismeisterschaft. Doch die Entscheidung in der Dressur- und Springwertung sind wohl schon gefallen. Als Kreismeisterin im Dressurreiten steht Jeannette See (RV Lindenhof Klein Woltersdorf fest. Die Dauersiegerin hat mehr als 60 Punkte Vorsprung auf Nadine Ollmann (RFV Uenze) und fast 90 auf Desiree Pfauder (RSG Pritzwalk), die beide allerdings nicht in der Berger Teilnehmerliste stehen.

Auch bei den Springreitern scheint der Titel vergeben. Thomas Kann (RFV Uenze) liegt fast 50 Zähler vor Maria Banik (RFV Bresch) und wird sich Rang eins nicht mehr nehmen lassen. Interessant verspricht das Duell um Platz drei zu werden. Auf diesem Rang liegt momentan Jörn Eilmes (RSG Pritzwalk), doch dahinter lauern mit nicht allzu großen Rückständen Dr. Friedhelm Finschow (RFV Uenze), Albrecht Beckmann (RSG Pritzwalk) und Robert Bruhns(Jumping Arena Gadow).

Alles in allem versprechen die 21 Prüfungen morgen und am Sonntag im Parcours oder im Dressurviereck auf der Reitanlage gegenüber der Heidelbeerplantage spannenden Sport. Insgesamt haben 200 Reitsportler mit 380 Pferden gemeldet.

Am morgigen Samstag werden zunächst die jungen und auch erfahrenen Springreiter um 7.30 Uhr ihr Können auf dem Springplatz zeigen. Die Dressurreiter starten mit den Prüfungen bis zur Klasse L um 8.30 Uhr.


Schaubild und Stafettenspringen


Die Hauptveranstaltung findet dann am Sonntag statt. Großer Höhepunkt im Springparcours ist wie immer die abschließende Prüfung der Klasse M mit Siegerrunde. Dafür haben 23 Reiterinnen und Reiter gemeldet. Betrieb herrscht auch im Dressurviereck. Dort werden gleich drei Prüfungen ausgetragen.

Spannend wird es wieder beim spektakulären Stafettenspringen zugehen. Hier kämpfen zwei Reiter als Team um die beliebten Torten-Preise. Vor dem abschließenden M-Springen gehört der Reitplatz noch einmal dem Nachwuchs: Die Voltigiergruppen des gastgebenden PSV Berge präsentieren ein Schaubild.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen