Hallenfussball : Eichen landen auf Rang fünf

Gastgeber Eiche 05 Weisen (blaue Spielkleidung) spielte gegen Chemie Premnitz 2:2.
Gastgeber Eiche 05 Weisen (blaue Spielkleidung) spielte gegen Chemie Premnitz 2:2.

D-Junioren von Hansa Wittstock gewinnen 05erCup in Weisen

von
15. Februar 2018, 02:01 Uhr

Zum Auftakt der zweiten Runde der Hallenfußballturniere des SV Eiche 05 Weisen um den 05er Cup gewann der Nachwuchs von Hansa Wittstock bei den D-Junioren. Die Gastgeber belegten im Feld der sechs Mannschaften den 5. Platz.

Nach dem 2:2 im ersten Spiel zwischen Chemie Premnitz und dem Schweriner SC unterlagen die Eichen des Trainerteams Rene Möhring/Steffen Stolz 1:4 gegen den Osterburger FC. Hansa Wittstock dominierte beim 4:0 gegen Rot-Weiß Kyritz. Die Wittstocker besiegten im Anschluss Chemie Premnitz mit 6:0 und machten deutlich, dass sie ein Anwärter auf den Sieg sind.

Gastgeber Weisen erzielte gegen den Schweriner SC zwar kein Tor, erkämpfte sich aber mit dem 0:0 einen Punkt. Kyritz überraschte mit einem 2:1 gegen Osterburger FC. Premnitz verlor später gegen Osterburg und Kyritz, holte aber gegen Weisen ein 2:2.

Mit nur zwei Punkten wurde der Chemie-Nachwuchs Turnierletzter. Auch der Gastgeber SV Eiche 05 Weisen kam im Laufe des Turniers nur auf zwei Zähler, hatte aber gegenüber Premnitz das bessere Torverhältnis und belegte Rang fünf. Mit zwei Siegen und sechs Punkten erkämpfte sich der Osterburger FC den vierten Platz.

Eine herbe 0:7-Niederlage, musste Kyritz gegen den Schweriner SC einstecken. Doch mit drei Siegen und neun Punkten auf dem Konto sicherten sich die Rot-Weißen den Rang drei. Knapp ging es im Kampf um den Turniersieg zu. Den Schwerinern fehlten am Ende die verlorenen Punkte aus den beiden Unentschieden zu Turnierbeginn. Trotz des 3:2-Sieges über Hansa Wittstock reichte es mit elf Punkten zum zweiten Platz. Wittstock selbst kam mit vier Siegen auf zwölf Zähler und sicherte sich den 05er Cup der D-Junioren.

Zum besten Torwart des Turniers wählten alle Trainer Odin Woithe (Schweriner SC). Mit acht Treffern holte sich Sören Matuschak den Titel des besten Torschützen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen