fussball : Eiche behauptet Tabellenführung

Routinier Norman Will, hier im Duell mit Hoppenrades Leon Neumann (l.), und Weisen landeten einen etwas glücklichen Heimsieg.
Routinier Norman Will, hier im Duell mit Hoppenrades Leon Neumann (l.), und Weisen landeten einen etwas glücklichen Heimsieg.

Weisen „duselt“ sich zum 3:1-Heimsieg gegen Garz-Hoppenrade / Spielabbruch in Blumenthal

23-19063474_23-66107972_1416392403.JPG von
08. Oktober 2019, 03:29 Uhr

In der Fußball-Kreisoberliga behauptete Weisen mit dem Heimsieg gegen Garz-Hoppenrade die Tabellenführung und bleibt als einziges Team der Liga unbesiegt. Aufreger des Spieltags war der Spielabbruch in Blumenthal.

SV Eiche 05 Weisen – SV Garz-Hoppenrade 3:1 (1:1). Es war ein etwas glücklicher Sieg des Spitzenreiters. „So ein Spiel gewinnst du wohl nur, wenn du vorne stehst“, gab Eiche-Coach Christian Hoppe zu. „Garz war absolut gleichwertig, ja zeitweise sogar spielbestimmend und hatte sich eigentlich einen Punkt verdient.“ Allein bei der Chancenverwertung waren die 05er effektiver. Die Gäste trafen dagegen dreimal nur das Aluminium. „Kurz vor Spielende vergab Garz noch zwei einhundertprozentige Torchancen und wir machten dann zum Glück nach einem Konter das 3:1“, so Hoppe weiter. – Tore: 0:1 Eric Pörschke (16.), 1:1 Benjamin Schulz (18.), 2:1 Patrik Waltinger (67.), 3:1 David Weber (90.).

Union Neuruppin II – Meyenburger SV 3:1 (1:1). Nach zwei deftigen Niederlagen haben die Unioner laut Kapitän Steven Rogge „eine tolle Reaktion gezeigt“. Wackers Spieler-Trainer Ralf Achterberg haderte mit dem Resultat: „Es war mehr zu holen, aber es sollte einfach nicht sein.“ – Tore: 1:0 Lars Pickert (26.), 1:1 Oliver Machner (28.), 2:1 Max Thiem (55.), 3:1 Steven Rogge (72.).

Hertha Karstädt – MSV Neuruppin II 1:6 (1:4). Bis auf den zwischenzeitlichen Ausgleich ließ die MSV-Reserve in der Defensive nichts zu und erzielte vorn sehenswerte Treffer. – Tore: 0:1 Leon Schiermeister (22.);1:1 Tobias Lattorff (25.), 1:2 Milos Habicht (36.), 1:3, 1:4 Alec Kögler (40., 40.), 1:5 Leon Mewes (60.), 1:6 Timm Kleeßen (87.).

Zernitzer SV – SV Demerthin 5:1 (3:0). Das Tabellenschlusslicht lag schon zur Pause mit 0:3 hinten. „Wir legen uns die Dinger durch fehlende Konzentration teilweise selbst rein. Wir haben uns aber nicht aufgegeben wie letzte Woche, sondern den Kampf angenommen“, so Demerthins Marko Graff. Tore: 1:0. 2:0, 3:0 Manuel Lübke (16., 24., 30.), 4:0 David Milatz (59.), 4:1 Moritz Schwierske (63.), 5:1 Jacob Rahn (66.).

SV Blumenthal/Grabow – Stahl Wittstock Abbruch. Das Duell fand ein vorzeitiges Ende. Schiedsrichter Andreas P. brach das Spiel nach knapp 70 Minuten beim Stand von 3:0 für Blumenthal ab. Er fühlte sich nach einem Elfmeterpfiff für die Gastgeber von erbosten Gästespielern bedroht. Blumenthal-Trainer Ralf Lengert und Stahl-Trainer Dietmar Anrdree hielten den Abbruch für übertrieben und versuchten, den Schiedsrichter zur Fortsetzung zu bewegen. Dieser blieb jedoch bei seiner Entscheidung und kündigte einen Sonderbericht für den Staffelleiter an. Die Partie wird ein Fall für das Sportgericht.

BSV SW Zaatzke – Blau-Weiß Wusterhausen 1:4 (1:2). – Tore: 1:0 Markus Friedl (15.), 1:1, Philip Hampel (20., 85.), 1:2 Eric Stiefel (36.), 1:3 Steffan Thiel (83.), 1:4 Hampel (85.).

SG Sieversdorf – Rot-Weiß Kyritz 1:2 (1:0). – Tore: 1:0 Dusti Schmidt (36.), 1:1 Mario Schneider (56.), 1:2 Thilo Höppner (62.).


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen