zur Navigation springen
Sport in der Prignitz

22. September 2017 | 13:52 Uhr

Fussball : Ehrgeiz und Trainingsfleiß

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Weisener C-Junioren beenden Abenteuer Brandenburgliga mit Klassenerhalt

Eine starke Saison spielten die Fußballer der C-Junioren des SV Eiche 05 Weisen. Der Aufsteiger schaffte den Klassenerhalt in der Brandenburgliga und sorgte auch in der Halle für Furore. Weil Akteure in den Jahrgang der B-Junioren wechseln, melden die Eichen für die kommende Saison nicht mehr in der Brandenburgliga. Stattdessen starten die Weisener bei B- und C-Junioren in der Landesklasse.

Für den Start in die Brandenburgliga 2016/17 musste das Trainergespann Steffen Stolz und Rene Möhring die Mannschaft neuformieren, da elf Spieler zu den B-Junioren wechselten. Zuwachs bekamen die Coaches von den D-Junioren (Ede Drzymalski, Hans Lüdke), Neuzugang Moritz Franke (Veritas Wittenberge/Breese) sowie Noah Schneider, John Ungnade und Niels Boye vom Putlitzer SV.

Zum Auftakt gelang den Eichen vor rund 100 heimischen Fans gegen die Potsdamer Kickers ein 2:2. Am zweiten Spieltag ging der Neuling beim JFV Brandenburg mit 0:5 unter. Es folgte eine etwas unglückliche 1:2-Heimniederlage gegen Brieske/Senftenberg, ehe mit dem 4:0 durch je zwei Toren von Pepe Drzymalski und Hannes Haering beim Schlusslicht FC Hennigsdorf der erste Sieg perfekt war.

Im Anschluss gab es drei Niederlagen, dann gelang ein 2:1 gegen den Oranienburger FC Eintracht. Nach dem 0:3 gegen FSV 63 Luckenwalde und dem 1:2 gegen den 1. FC Frankfurt beendeten die Weisener die Hinrunde mit zwei Erfolgen bei Union Fürstenwalde (5:1) und gegen den MSV Neuruppin (4:3). Im Landespokal scheiterten die Eichen nach zwei Freilosen in der dritten Runde mit 0:5 beim SV Falkensee/Finkenkrug.

Weil Hansa Wittstock bei der Endrunde um die Hallenkreismeisterschaft einen Spieler unberechtigt einsetzte, ging der Titel am Ende an die Eichen. Die gewannen dann die Vorrunde auf Landesebene und fuhren nach Cottbus. In der Lausitzarena qualifizierte sich Weisen als Gruppenerster für das Halbfinale. Dort wartete der FC Energie Cottbus. Nach einer starken Leistung verlor Weisen nach einer fragwürdiger Entscheidung durch einen Sechsmeter 0:1 und belegte am Ende den 4. Platz.

Auf dem Feld fuhren die Prignitzer in der zweiten Halbserie vier Siege gegen Hennigsdorf /(5:0), Luckenwalde (3:2), Frankfurt/Oder (2:1) und Falkensee/Finkenkrug (2:1) ein. Leider trübten die neun Niederlagen das Gesamtbild der Rückrunde.

Aber die Weisener können mit Stolz behaupten, dass sie die Saison auf einen Nichtabstiegsplatz beendet haben. Mit 26 Punkten und 38:70 Toren landeten sie auf Platz 11. Bester Torschütze der Eichen wurde Hannes Haering mit 13 Treffern, gefolgt von Pepe Drzymalski (8), Tom Stolz (4) und Hugo Erdmann (3). In der Fairplay-Wertung belegten die Eichen den sechsten Rang.

Ein guter Kontakt zu Detlef Wohlfahrt, Cheftrainer des Fußball-Landesverbandes, bescherte den Eichen zum Abschluss der Saison Freundschaftsspiele gegen Landesauswahlteams. Vor einer großen Kulisse von Eltern, Fans und Spielern entschieden die Eichen die Partien gegen den Jahrgang 2004 (7:2) und die mit B-Juniorinnen gemischte Auswahl (5:4) für sich.

Dementsprechend positiv fiel auch das Saisonfazit von Trainer Steffen Stolz aus: „Was diese Jungs und Luana erreicht haben, das macht mich einfach nur glücklich. Man hat gesehen, was mit Trainingsfleiß und Ehrgeiz zu erreichen ist. Einen großen Dank an unseren Verein, der das Abenteuer ermöglicht hat. Und auch an die Eltern, die immer hinter diesem extremen Aufwand standen, ein großes Dankeschön. Ein besonderer Dank gilt meinem Trainerteam Rene Möhring und Mike Zernikow, denn was sie leisten, das ist enorm.“

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen