Fussball : Duo nutzt Gerdshagener Patzer

Lenzens Jan Schneider (2. v. l.) trifft gegen Karstädt per Kopf zum 4:0.
Foto:
Lenzens Jan Schneider (2. v. l.) trifft gegen Karstädt per Kopf zum 4:0.

BSV Wittenberge und Blau-Weiß Lenzen klettern nach Siegen auf die Plätze zwei und drei

von
29. Mai 2017, 22:07 Uhr

Der SV Sadenbeck hat mit dem 1:0-Sieg im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga West bei Rot-Weiß Gerdshagen einen großen Schritt in Richtung Staffelsieg gemacht. Durch die Gerdshagener Niederlage kletterten der BSV Wittenberge und Lenzen auf die Plätze zwei und drei.

SVP Bad Wilsnack/Legde – Einheit Perleberg 8:0 (5:0). Die Perleberger die das Spiel vorverlegen ließen, dachten nicht daran, dass die A-Jugend ebenfalls am Samstag spielte. So reiste Einheit nur zu zehnt nach Wilsnack. Die Partie war zur Halbzeit entschieden (5:0) und hätte bei besserer Chancenverwertung zweistellig enden können. Das verhinderte Einheit-Keeper Frank Neumann. - Tore: 1:0 Markus Mißfeld (9.), 2:0 Georg Christian Reishaus (11.), 3:0 Mißfeld (20.), 4:0 Benjamin Dietrich (34.), 5:0 Christoph Hacker (36.), 6:0, 7:0 Andre Pattschull (48., 50.), 8:0 Reishaus (90.).

Blau-Weiß Dannenwalde – SV Groß Buchholz 2:1 (1:1). Das Spiel verlief vorwiegend zwischen den Strafräumen. Dannenwaldes Andreas Schwarz resümierte: „Ein verdienter Sieg für uns bei zu warmen Wetter. Wir hatten Chancen für mehr Treffer . - Tore: 1:0 Benjamin Gauger (16.), 1:1 Dennis Jungsthöfel (27.), 2:1 Martin Schickedanz (59.).

SV Blau-Weiß Lenzen – SC Hertha Karstädt 4:0 (2:0). Die Lenzener landeten einen verdienten Heimsieg, den ersten seit Anfang Dezember, der allerdings ein wenig zu hoch ausfiel. Die seit der 60. Minute nach Gelb-Rot für Tom Timmermann in Unterzahl spielenden Herthaner hatten vor allem in der zweiten Halbzeit gute Konterchancen, doch die Latte und der aufmerksame Lenzener Keeper und Geburtstagskind Peter Weiland verhinderten das Ehrentor. - Tore: 1:0 Max Köster (20.), 2:0 Thomas Thater (30.), 3:0 Köster (71./Foulstrafstoß), 4:0 Jan Schneider (85.).

Meyenburger SV Wacker II – TSV Uenze 3:3 (1:1). Während Wackers Torjäger Matthias Dahse das Resultat als gerecht empfand, meinte Uenzes Lars Kruse: „Wir hätten aber von den Chancen her gewinnen müssen“. Tore: 1:0 Matthias Dahse (8.), 1:1 Sebastian Granzow (44.), 2:1 Erik Schulz (64.), 2:2, 2:3 Granzow (70., 74.), 3:3 Dahse (90.).

Rot-Weiß Gerdshagen – SV Sadenbeck 0:1 (0:0). Für Gerdshagens Coach Michael Nagl waren die Sadenbecker einen Tick besser und wollten wahrscheinlich mehr als sein Team. Gerdshagen vergab in der zweiten Halbzeit einen Elfmeter. Der Siegtreffer gelang Michael Kobus (47.).

SV Cumlosen – BSV Veritas Wittenberge 1:7 (0:4). Durch diesen erfolg und die niederlage von Gerdshagen schoben sich die Wittenberger auf den zweiten Platz. - Tore: 0:1 Axel Hanf (1.), 0:2 Maximilian Opitz (21.), 0:3 Christian Hoppe (40.), 0:4, 0:5, 0:6 Hanf (44., 47., 62.), 1:6 Sebastian Gückel (76.), 1:7 Hanf (86.).

Aufbau Stepenitz – Jahn Lanz 0:6 (0:3). - Tore: 0:1 Jan Mensch (16.), 0:2 Christopher Raasch (26.), 0:3 Robin Dröge (31./Strafstoß), 0:4 Philip Awe (54.), 0:5 Mensch (59.), 0:6 Marcel Waldvogel (87.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen