Schiessen : Duo dominiert bei Pistolen

Bei der Stadtliga der Schützengilde gibt es keineAltersklassenunterteilung. Jung (Marcus Rogge/r.) schiesst gegen Alt (Klaus Beckendorf).
Foto:
1 von 1
Bei der Stadtliga der Schützengilde gibt es keineAltersklassenunterteilung. Jung (Marcus Rogge/r.) schiesst gegen Alt (Klaus Beckendorf).

Halbzeit in der Vereinsliga der Sportschützen / Jens Potteck und Karsten Mertsch führen mit Luftpistolen.

svz.de von
16. Dezember 2013, 18:22 Uhr

Seit vielen Jahren führen die Sportler der Wittenberger Schützengilde eine Vereinsliga durch. Hier gibt es von Oktober bis März monatlich jeweils einen Wettkampf für die Aktiven in ihrer Disziplin. Geschossen werden die Wettbewerbe Luftpistole, Luftpistole Auflage, Luftgewehr und Luftgewehr Auflage. Es gibt keine Altersklassenunterteilung. So müssen Zwölfjährige sich auch gegen die Erwachsenen behaupten, was ihnen schon zum Teil recht gut gelingt. Bei der Siegerehrung im März hat dann der jeweils Führende auch nur das Recht, als Erster in den Lostopf mit den Preisen zu greifen.

Im Luftpistolenbereich gab es eigentlich keine Überraschungen. Jens Potteck führt seit dem ersten Wettkampf die Rangliste souverän an, gefolgt von Thomas Gerlieb und Marco Eiz. Vierter ist Marcus Rogge, der erst seit Anfang diesen Jahres trainiert und noch in der Jugendklasse startet. Im letzten Wettkampf hatte er eine starke Steigerung, so dass Marco Eiz im Januar um seinen 3. Platz fürchten muss. Ebenfalls mit einer sehr guten Leistung war Lucas Nicolai (Schülerklasse) am Start. Er schob sich dadurch vom achten auf den sechsten Platz in der Gesamtwertung nach vorn. Erwähnenswert ist auch das Abschneiden von Pascal Tauscher, der in den beiden letzten Wettkämpfen jeweils neue persönliche Bestleistung schoss und derzeit auf Rang 11 in Lauerposition liegt.

Die Disziplin Luftpistole Auflage wird seit dem ersten Wettkampf von Karsten Mertsch dominiert. Die Plätze 2 und 3 haben Hartmut Behrendt und Jörg Dittmann abonniert. Einen ganz großen Wettkampf zeigte Hans-Heinz Gaube beim dritten Start. Er schoss 25 Ringe mehr als sonst und freute sich sehr über seine neue und hohe Bestleistung, die ihn in der Gesamtwertung auf Platz 8 katapultierte.

In den beiden Gewehrdisziplinen gab es auch kaum Veränderungen. So führen Walter Gielow (Luftgewehr Auflage) und Rainer Thormann (Luftgewehr) ihre Disziplinen vom ersten Wettkampf an an und bei Auflage haben Christine Gielow und Wilhelm Barow die Ränge 2 und 3 abonniert.

Vor der Pause zum Jahreswechsel gilt es für die Schützen, eine letzte Hürde zu absolvieren: Den Weihnachtsmarathonwettkampf. Hier werden 100 Schuss in den Luftdruckdisziplinen absolviert (normal werden je Disziplingruppe 40 Schuss, Schüler bis 14 Jahre 20 Schuss und bei den Auflagedisziplinen – ab 46 Jahre – werden 30 Schuss geschossen). Der Nachwuchs geht dazu am Freitag (20. Dezember) um 15 Uhr an den Start, die Erwachsenen am Sonntag (22. Dezember) um 9 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen