Kegeln : Dreßler und Co. obenauf

Der Tagesbeste Jens Dreßler (l.) und Heinz Reimann freuen sich über den Turniersieg der Seedorfer Senioren im Feld der acht Mannschaften.
Der Tagesbeste Jens Dreßler (l.) und Heinz Reimann freuen sich über den Turniersieg der Seedorfer Senioren im Feld der acht Mannschaften.

Autakt zu „100 Jahre Kegelsport“: SVL Seedorf II gewinnt eigenes Seniorenturnier vor der SpG Prignitz

von
25. Juni 2019, 00:18 Uhr

Die zweite Mannschaft des gastgebenden SVL Seedorf 1919 hat am Samstag das Seniorenpokalturnier „100-Jahre-Kegelsport in Seedorf“ mit acht Herren A/B/C-Teams souverän für sich entschieden. Das Siegerquartett mit Harry Wilke, Uwe Niemann (beide 755 Holz), Heinz Reimann (727) sowie dem mit 765 Holz (bei 100 Wurf) Tagesbestleistung schiebenden Jens Dreßler verwies mit insgesamt 3002 Holz die SpG Prignitz (2926) um deren Mannschaftsbesten Axel Granzow (740) und die dritte Mannschaft des SVL (2902) klar auf die weiteren Podestplätze.

Dahinter folgten die Teams vom SVL Seedorf I (2893), Rotation Neu-Kaliß (2810), Hertha Karstädt (2758), ESV Wittenberge (2688) und Empor/Grün-Rot Wittenberge (2592) auf den Rängen vier bis acht.

Der Seedorfer Vereinsvorsitzende Kurt Wilke freute sich nicht nur über die Geschenke zum Jubiläum, sondern auch über die durchweg positive Resonanz der Gäste. „Alle waren begeistert und haben sich nochmal bei uns für die Einladungen bedankt.“ Auch Jens Dreßler strahlte nach der Siegerehrung. „Ich wollte mindestens 60 über machen, wollte gewinnen und habe gewonnen. Es ist gut für mich gelaufen“, sagte Dreßler und ließ den Pokal, den jeder Teambeste bekam, grinsend in seiner Sporttasche verschwinden.

Ein Hingucker war auch Heinz Reimann in seinem weißen Shirt mit dem Rückenaufdruck Traktor Seedorf, wie der Verein bis kurz nach dem Mauerfall hieß. „In dem Trikot haben wir nie gespielt. Kurz nachdem wir die Jerseys bekamen, hat sich der Verein umbenannt und es gab neue Spielkleidung“, klärt Reimann, einst einer der Leistungsträger des in der DDR-Sonderliga spielenden Seedorfer Herrenteams, dass 1990 mit dem Gewinn der Bronzemedaille den bis dahin größten Erfolg der Vereinsgeschichte feierte, auf.

Die Seedorfer setzen am morgigen Mittwoch ihre Veranstaltungen zum 100-jährigen Vereinsjubiläum mit einer Festveranstaltung für geladene Gäste mit Vertretern aus Sport, Wirtschaft und Politik eine, auf der der SVL auch verdiente Mitglieder aus seinen Reihen ehrt, fort. Nach dem internationalen Kegelturnier am Samstag folgt am Sonntag (30. Juni) mit dem Umzug auf der Löcknitz der Höhepunkt und krönende Abschluss der Feierlichkeiten.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen