zur Navigation springen

Fussball : Drei Punkte gegen das Schlusslicht

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Einheit Perleberg braucht morgen Disziplin, Leidenschaft und Siegeswillen

von
erstellt am 14.Apr.2016 | 22:33 Uhr

Eine deutliche Leistungssteigerung, Siegeswillen und Disziplin – Damit ausgestattet sollten die Fußballer des SSV Einheit Perleberg in das morgige Landesliga-Heimspiel gehen. Denn die Rolandstädter stehen vor einem sehr wichtigen Spiel, zu Gast um 15 Uhr im Jahnsportpark ist das Schlusslicht Falkenthaler Füchse FC.

Ersatzgeschwächt hin oder her, die Perleberger werden sich selbst wohl immer noch über ihren Auftritt in Babelsberg ärgern. Dabei schien beim Team zuvor mit dem 3:2-Erfolg in Unterzahl in Schönwalde der Knoten geplatzt zu sein. Doch all die positiven Eigenschaften, die die Elf dort an den Tag legte, waren in Babelsberg verschwunden.

Aber auch solche Tage gibt es und damit sollte Einheit dieses Erlebnis schnell abhaken und nach vorn schauen. Denn die bevorstehende Partie ist eine im Abstiegskampf sehr wichtige. Falkenthal kommt zwar als Tabellenletzter, hat sich noch lange nicht aufgegeben. Das zeigt die bisherige Bilanz der Rückrunde, wo die Füchse mit 10 Punkten schon doppelt so viele Zähler einfuhren als die Prignitzer.

Trainiert werden die Gäste vom ehemaligen Cottbuser Bundesligaspieler Ronny Thielemann. Er übernahm das Team direkt nach der Winterpause und unter ihm gelangen unter anderem Auswärtssiege in Zehdenick und Michendorf. Zuletzt verlor Falkenthal aber zu Hause gegen Hennigsdorf mit 0:2. Und dazu noch Rodger Bruse und Christopher Franz mit gelb-roten Karten.

Mit Sperren kannten sich zuletzt leider auch die Perleberger aus. In Babelsberg fehlten Björn Bauersfeld und Lukasz Polak – das Duo hatten beim 4:0-Hinspielerfolg von Einheit in Falkenthal für alle vier Treffer verantwortlich gezeichnet. Zu allem Überfluss handelte sich Martin Behrend beim SVB 03 II noch die Rote Karte ein und fehlt morgen. Dafür steht aber Lukasz Polak nach Ablauf seiner Gelb-Rot-Sperre wieder zur Verfügung.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen