Beachvolleyball : Doppelt Gold im Sand gefunden

Die Mixed-Besten  der Kreismeisterschaften (v. l.):  Lutz Mattheus, Lisa Mattheus, das Siegerduo Maria Dröge und Matthias Besancon sowie Laura Dröge, Christian Greve.
Die Mixed-Besten der Kreismeisterschaften (v. l.): Lutz Mattheus, Lisa Mattheus, das Siegerduo Maria Dröge und Matthias Besancon sowie Laura Dröge, Christian Greve.

Maria Dröge gewinnt bei den Kreismeisterschaften im Beachvolleyball den Titel bei den Damen und im Mixed

von
09. Juli 2014, 09:40 Uhr

Maria Dröge avancierte bei den Kreismeisterschaften im Beachvolleyball um den 16. Sparkassen-Prignitzcup auf den Anlagen am Wittenberger Friedensteich zu erfolgreichsten Spielerin. Zunächst gewann sie an der Seite von Laura Dröge die Damen-Konkurrenz. Später ließ Maria Dröge an der Seite von Matthias Besancon den Kreismeistertitel im Mixed-Wettbewerb folgen.

Bei den Herren verlief die Konkurrenz so spannend und so ausgeglichen wie lange nicht mehr. Das Duo Magnus Grasnick/Patrick Powitzka (BSG Pneumant Fürstenwalde) wurde neuer Prignitz-Meister. Die Veranstalter brachten die Titelkämpfe mit 52 Begegnungen in zwei Tagen gut über die Runden.

In der ersten Runde der Herren-Konkurrenz gewannen Grasnick/Powitzka gegen Erik Fedrau/Torsten Freude mit 21:15. Einen glatten Erfolg feierten auch Guido Rosenau/Marcel Gehrke mit 21:17 gegen Tobias Peuler/Marco Tondera. In den folgenden beiden Runden gab es für Grasnick/Powitzka zwei deutliche Siege, im vierten Durchgang ging es beim 21:19 gegen Lars Gubalski/ Matthias Krehl dann knapp zu. Rosenau/Gehrke unterlagen Guido Krause/Michael Sengespeck mit 18:21.

Maik Dieckmann/Matthias Besancon leisteten sich eine klare 12:21-Niederlage gegen Fedrau/Freude. Grasnick/Powitzka setzten sich in dieser fünften Runde klar 21:5 gegen Rosenau/Gehrke durch. Nach ihrer Niederlage gelang Dieckmann/Besancon im anschließenden Durchgang ein 21:19 gegen Christian Greve/Reiner Rogner.

Krause/Sengespeck hatten bis zur siebten Runde wie Fedrau/Freude nur eine Niederlage auf ihrem Konto, so ging es um den zweiten Platz. In einem spannenden Spiel setzten sich Fedrau/Freude mit 21:19 durch. Ein enges Spiel gab es auch zwischen Rosenau/Gehrke und Greve/Rogner (18:21) sowie Krause/Sengespeck und Dieckmann/Besancon (21:19) in der 8. Runde.

Krause/Sengespeck hatten es dann selbst in der Hand, bei einem Sieg über Grasnick/Powitzka in der neunten Runde noch einen Medaillenplatz zu belegen. Doch es wurde eine klare 12:21-Niederlage. Damit sicherten sich Grasnick/Powitzka ungeschlagen den Kreistitel vor Fedrau/Freude und Krehl/ Gubalski. Für Krause/Sengespeck blieb nur der undankbare vierte Rang.

Im Mixed-Wettbewerb waren Maria Dröge/Matthias Besancon nicht zu stoppen. Etwas Probleme hatten sie beim 21:19 gegen Lydia Bobe/Maik Dieckmann, spannend ging es auch beim 21:18 gegen Laura Dröge/Christian Greve zu. Somit gewannen Maria Dröge/Matthias Besancon all ihre sechs Spiele und wurden Kreismeister vor Laura Dröge/Christian Greve und Lisa und Lutz Mattheus.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen