zur Navigation springen

Der Bergring ist wieder startklar

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Über 100 Fahrer kämpfen auf der 1877 Meter langen Grasbahn um „Grünes Band“, Bergringpokal und den neuen Nationen-Cup

Endlich kann es losgehen! Nach monatelangen Vorbereitungen sind der MC Bergring Teterow und der MC Güstrow gerüstet für ihre traditionellen Pfingst-Rennen. Morgen und Pfingstsonntag jeweils ab mittags auf dem 1877 m langen Grasbahn-Oval in der mecklenburgischen Schweiz, morgen Abend ab 19 Uhr in der Bergringarena sowie Sonntag ab 20 Uhr im Güstrower Speedway-Stadion an der Plauer Chaussee bekommen die hoffentlich zahlreichen Fans wieder Motorsport vom Feinsten geboten. Zum 94. Mal steht Teterow im Zeichen des internationalen Bergringrennens. Über 100 Fahrer aus neun Nationen gehen an den Start und ermitteln in fünf verschiedenen Klassen ihre Sieger und Pokalgewinner.

Im Mittelpunkt des Interesses der etwa 20 000 erwarteten Motorsport-Fans steht auch in diesem Jahr die Soloklasse bis 500 Kubikzentimeter. 24 Lizenzfahrer bringen ihre Maschinen an den Start, darunter mit Enrico Janoschka (Güstrow), Daniel Rath (Teterow), Antonin Klatovsky (Tschechien) und Vorjahressieger Dennis Stübe (Teterow) Bergringpokal-Gewinner der vergangenen Jahre. Ebenfalls voller Spannung wird der Start des Briten Harvie Banks erwartet, der letztes Jahr noch in der Crossklasse auf sich aufmerksam machte, ebenso wie der Tscheche Jan Klatovsky. Mit am Start ist auch der Pechvogel des Laufes um dem Bergringpokal im vergangenen Jahr, Dirk Fabriek.

Bereits am Sonnabend gib es in der Königsklasse (500 ccm) ein Rennen um den Nationen-Cup, indem die besten Fahrer der einzelnen Nationen um den neugeschaffenen Pokal kämpfen werden.

Höhepunkte der Veranstaltung werden am Sonntag gegen 15 Uhr die Finals um das „Grüne Band“ und den von der Stadt Teterow gestifteten Bergringpokal sein – wie gewohnt als Handicap-Rennen. Auch die Rennen der Moto-Crosser (bis 650 ccm), der Moto-Cross-Amazonen, der Seitenwagen-Gespanne und der vierrädrigen Quads versprechen hochklassigen Motorsport. Auch hier kommt es, nach Punkteläufen am Samstag, am Pfingstsonntag zur Entscheidung.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Jun.2014 | 17:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen