Fussball : Debüt mit Überraschungen

Weisens David Weber (r.) brachte sein Team gegen Union Neuruppin II schon in der ersten Halbzeit mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße.
Weisens David Weber (r.) brachte sein Team gegen Union Neuruppin II schon in der ersten Halbzeit mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße.

Landesklassevertreter Gülitz und Lindow bereits in der 1. Runde des „Großen Kreispokals“ im Fußballkreises ausgeschieden

von
11. September 2018, 06:47 Uhr

Mit einigen Überraschungen hat der „Große Kreispokal“ im Fußballkreis Prignitz/Ruppin am Wochenende seine Premiere gefeiert. Mit Gülitz und Lindow mussten sich gleich zwei Landesklassevertreter schon in der ersten Runde aus dem Wettbewerb verabschieden.

SV Garz/Hoppenrade – FSV Veritas Wittenberge/ Breese 2:4 (1:2). Vor 100 Zuschauern hatte der Favorit die muntere Begegnung im Griff und lag nicht unverdient vorn. Dem nie aufsteckenden Kreisoberligisten gelang kurz vor der Pause der nicht unverdiente Anschlusstreffer und eine Viertelstunde vor Spielende per Strafstoß sogar der Ausgleich. Die Gastgeber wollten mehr, gerieten durch einen verwandelten Elfer aber erneut in Rückstand und kassierten in der Schlussminute nach einem Konter noch den vierten Gegentreffer. Tore: 0:1 Jan Mensch (11.), 0:2 Philipp Petraschek (22.), 1:2 Christopher Blohm (44.), 2:2 Anatoli Marasow (75./Strafstoß), 2:3 Alexander Helzel (84./Strafstoß), 2:4 Mensch (90.).

SV Blumenthal/Grabow – SV Rot-Weiß Gülitz 3:2 (1:1). Als „peinliches Pokal-Aus“ bezeichneten die in der Landesklasse spielenden Gäste, die verletzungsbedingt erneut auf einige Stammspieler verzichten mussten, selbst die Niederlage beim Kreisoberligisten. Nach ausgeglichener erster Halbzeit und einer knappen Führung der Heimelf gelang den Rot-Weißen direkt nach Wiederanpfiff der erneute Ausgleich. Nach diesem Treffer übernahmen die Blumenthaler wieder die Spielkontrolle, hatten mehre gute Torgelegenheiten. Per Freistoß ging die Heimelf in der 79. Minute zum dritten Mal in Front und verteidigte den Vorsprung bis zum Abpfiff recht souverän. Tore: 1:0 Jurij Mandrin (6.), 1:1 Florian Saße (8.), 2:1 Nils Modl (33.), 2:2 Florian Saße (46.), 3:2 René Steinhauer (79.).

SV 90 Fehrbellin – Reckenziner SV 5:0 (2:0). Der klassenhöhere Konkurrent aus der Prignitz stand gegen den Ost-Kreisligisten auf verlorenem Posten. Tore: 1:0 Lennart Sternbeck (21./Strafstoß), 2:0 Marcel Kraus (32.), 3:0 Christian Krahl (56.), 4:0 Hannes Katzenski (61.), 5:0 Jakob Schniedermeier (76.).

FK Hansa Wittstock II – SC Hertha Karstädt 1:4 (0:1). Die junge Gästeelf sicherte sich das Weiterkommen mit einer couragierten Vorstellung. Tore: 0:1, 0:2 Tobias Lattorff (40., 48.), 1:2 Brandon Köppe (75.), 1:3 Maurice Hanke (84.), 1:4 Johannes Hein (86.).

SV Eiche 05 Weisen – SV Union Neuruppin II 2:0 (2:0). In der Partie der beiden Kreisoberligarivalen machte David Weber, der in der 8. und 20. Spielminute traf und im zweiten Durchgang noch einen Strafstoß verschoss, den Unterschied aus. „Im Endeffekt war der Sieg nie gefährdet“, lautete das Fazit von Eiche-Coach Ronny Hohn.

SV Groß Buchholz – Lindower SV 5:2 (1:1). Nach relativ ausgeglichenen ersten 45 Minuten bestraften die favorisierten Gäste eine Unachtsamkeit des Kreisligisten kurz nach dem Seitenwechsel mit dem 1:2. Die unbeeindruckten Groß Buchholzer glichen mit einem Distanzschuss aus 25 Metern aus. Der Ausgleich beflügelte die Gastgeber die noch dreimal einnetzten. Tore: 1:0 Sebastian Holtz (18.), 1:1 Markus Filarski (33.), 1:2 Lavdrim Dauti (47.), 2:2 Sören Zander (54.), 3:2 Patrick Mostaller (62.), 4:2 Holtz (65.), 5:2 Mostaller (82.).

Putlitzer SV – Pankower SV Rot-Weiß 0:2 (0:0). Erik Seedorf brachte die Gäste in Führung (57.). Per Strafstoß stellte Eric Mattscheck den Endstand her (87.).

Meyenburger SV Wacker – Blau-Weiß Walsleben 0:2 (0:0). Zwei später Gegentreffer von Norman Püschel (83.) und Robert Drews (90.) besiegelten den Pokal-K.o. der Otto-Truppe.

SV Buckow – SV Prignitz Bad Wilsnack/Legde 2:4 (2:2, 0:0) nach Verlängerung.. Zweimal legten die Buckower vor, zweimal mussten sie den Ausgleich hinnehmen. In der Verlängerung hatten die Kurstädter dann das bessere Ende für sich. Tore: 1:0 Oliver Machner (57.), 1:1 Matthias Fritze (66.), 2:1 Stefan Raschke (75.), 2:2 Fritze (77.), 2:3 Andre Pattschull (94.), 2:4 Fritze (118.).

SSV Einheit Perleberg II – Herzberger SV 6:1 (2:0). Der West-Vertreter landete gegen den Ost-Kreisligisten einen deutlichen Heimsieg. Tore: 1:0 Michael Schultz (30.), 2:0 Juri Zelenko (45.), 3:0 Marvin Gramsch (52.), 4:0, 5:0 Younes Djarra (56./Strafstoß, 62.), 5:1 David Maaß (74.), 6:1 Per Schönfelder (88.).

SV 69 Schönberg – Langener SV 1:3 (0:2). Tore: 0:1 Konstantin Jänecke (4.), 0:2 Hendrik Pohl (15.), 0:3 Nico Wagner (53.), 1:3 Julian Weber (87.).

Stahl Wittstock – BSV Schwarz-Weiß Zaatzke 2:3 (0:0). Tore: 0:1 Christian Mahnke (48.), 1:1 Mathias Dannehl (52.), 1:2 Mahnke (56.), 2:2 Oliver Gießel (56.), 2:3 Mahnke (62.).

Zernitzer SV – SV Union Neuruppin 1:4 (1:2). Tore: 0:1, 0:2 Christian Lenz (14./Strafstoß, 29.), 1:2 Jacob Rossa (36.), 1:3 Lars Pickert (55.), 1:4 Lenz (60.).

SG Sieversdorf – Eintracht Alt Ruppin 2:7 (1:2). Tore: 0:1 Ramon Schulz (4.), 0:2 Thomas Nowitzki (33.), 1:2 Michael Haas (45.), 1:3 Jan-Paul Platte (52.), 1:4 Adrian Ganzack (54.), 2:4 Haas (61.), 2:5, 2:6 Nowitzki (75., 77.), 2:7 Platte (80./Strafstoß).

Rot-Weiß Kyritz – MSV 1919 Neuruppin II 2:1 (1:1). Tore: 0:1 Karl Fleischer (22./Strafstoß), 1:1 Martin Sorban (43./Strafstoß), 2:1 Hannes Völker (52./Eigentor).

TSV Wustrau – Blau-Weiß Wusterhausen 3:6 (1:2). Tore: 1:0 Christopher Bittner (18.), 1:1 Nick Pietschmann (30.), 1:2 Pascal Daube (44.), 2:2 Florian Heinz (48.), 2:3 Eric Stiefel (52.), 2:4 Christian Müller (66.), 3:4 Bittner (75.), 3:5 Müller (82.), 3:6 Niklas Racko

(90.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen