zur Navigation springen

25. Volleyballsommer : Cheerleading und ein wenig mehr

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Jüngste Abteilung des SV Empor/Grün-Rot Wittenberge präsentiert sich beim 25. Volleyballsommer im Ernst-Thälmann-Stadion

von
erstellt am 28.Mai.2016 | 08:51 Uhr

Wenn der SV Empor/Grün-Rot Wittenberge am 18. und 19. Juni mit dem 25. Volleyballsommer ein Jubiläum feiert, dann dreht sich vieles um das größte Freiluftturnier im Nordwesten Brandenburgs im Ernst-Thälmann-Stadion.Aber so eine Veranstaltung bietet auch die Gelegenheit, sich als Verein einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Das haben auch die Abteilungen des SV Empor vor.

Noch recht neu im Verein sind die Cheerleader. Die PRINCESS wechselten im vergangenen Jahr vom SSV Einheit Perleberg zum SV Empor/Grün-Rot. Die rund 70 Mitglieder sind in vier Teams aufgeteilt. Und eines davon bietet die Chance, sich selbst – und ohne Druck – mal im Cheerleading zu versuchen, sich dabei vor allem körperlich ein wenig fit zu halten.

„Unsere Cheerobics Gruppe ist eine Freizeitruppe, die einmal wöchentlich zusammenkommt. Hier gibt es keine Wettkämpfe sondern Spaß zu peppigen Sounds als kleines Workout. Dabei sind viele Cheermums, also eine durchmischte lustige Gruppe. Einsteiger sind gern gesehen“, erzählt Abteilungsleiterin Sarah Lengning.

Sie ist von Beginn an dabei. Die erste Cheerleading-Gruppe in der Prignitz entstand 2000 aus einer Faschings-Idee. Zwei Jahre später erfolgte der Beitritt zum SSV Einheit Perleberg. 2003 gründete sich ein Kinderteam, 2005 dann ein Jugendteam.

An sportlichen Erfolgen können die jungen Damen (und mitunter auch Herren) einiges vorweisen. Sie gewann die CROWN AWARDs 2015 und 2010, eine überregionale Cheerleadermeisterschaft, die die PRINCESS selbst ins Leben gerufen haben und seit 2010 jährlich in der Prignitz ausrichten. Weiterhin gab es einen dritten Platz bei den ostdeutschen Regionalmeisterschaften in Berlin 2009 sowie Rang vier beim Cats Bowl Berlin 2006. Außerdem wurden sie zur Prignitzer Mannschaft des Jahres 2005 gewählt.

„Bei den CROWN AWARDs 2016 am 9. Juli in der OSZ-Halle rechnen wir mit 720 Teilnehmern. Dort präsentieren sich auch unsere Nachwuchsprinssinnen, die nach dem Schnuppertraining neu begonnen haben und jetzt in einer separaten Gruppe einmal wöchentlich die Grundlagen erlernen, zum ersten Mal und werden dann in die normalen Teams offiziell aufgenommen“, sagt Sarah Lengning, Vorstandsmitglied des Brandenburger Cheerleaderverbands.

Einen Eindruck in ihre sportliche Arbeit werden die Cheerleader beim 25. Volleyballsommer präsentieren. Dann gibt es Auftritte im Rahmenprogramm.

 


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen