Fussball : Charakter, Teamgeist und Spaß

Die Weisener C-Junioren hatten in der vergangenen Jahr gleich mehrfach Grund zum Jubeln.
1 von 2
Die Weisener C-Junioren hatten in der vergangenen Jahr gleich mehrfach Grund zum Jubeln.

C-Junioren von Landesklasse-Neuling SV Eiche 05 Weisen krönen tolle Saison mit Aufstieg in die Fußball-Brandenburgliga

von
03. August 2016, 06:32 Uhr

Die C-Junioren bescherten der Fußballabteilung des SV Eiche 05 Weisen einen der größten Erfolge der jüngeren Vergangenheit. Die Mannschaft schaffte als überlegener Staffelsieger der Landesklasse Nord/West 2015/16 als erste aus dem Verein den Sprung in die höchste Spielklasse des Landes, die Brandenburgliga.

Vor zwei Jahren startete der Großteil des aktuellen Kaders unter dem Trainergespann Steffen Stolz und Rene Möhring als älterer D-Junioren-Jahrgang in der Kreisliga. Dort gelang die Meisterschaft und über die Relegation die Teilnahmeberechtigung am Spielbetrieb der Landesklasse 2015/16. „Das war eine gute Mannschaft. Wir hatten auch ein wenig gesammelt. Schon vorher hatten sich uns ein paar Nachwuchsspieler von Veritas Wittenberge/Breese angeschlossen, dann kamen noch Jonas Steiner aus Perleberg oder Toni Bertram aus Havelberg dazu“, erzählt Steffen Stolz.

„Das Ziel war der Klassenerhalt“, sagt Jannis Hoffmann, mit 17 Treffern zweitbester Eiche-Torschütze hinter Jonas Steiner (23). „Es hat viel Spaß gemacht“, fügt Corven Tiedemann hinzu. Beide Akteure zählten zum Meisterteam, sind aber jetzt als Altersgründen zu den B-Junioren aufgerückt, spielen in der kommenden Saison mit dem SV Eiche in der Landesklasse.

Die Weisener C-Junioren kamen in ihrer neuen Umgebung gut zurecht. Zum Auftakt ein 9:1 gegen Brieselang, später mal ein 10:0 gegen Stahl Brandenburg. Und nach dem 3:0 in Pritzwalk ging die Truppe als Spitzenreiter und ohne Punktverlust in die Winterpause.


Staffelsieger mit nur einer Niederlage


Die Ziele wurden korrigiert. „Jetzt wollten wir mehr“, erinnert sich Rene Möhring. Der Verein auch? „Ja, wir haben sofort gemerkt, dass Steffen Stolz voll dahinter steht. Dann sind wir es angegangen“, verdeutlicht Jugendleiter Andy Maraske die Einstellung des Vorstands.

Nach der Winterpause – dort hatten die C-Junioren die Endrunde der Hallenlandesmeisterschaften in Cottbus erreicht – ging der Siegeszug weiter. Er wurde wurde nur einmal kurz gestoppt, bei der 0:2-Niederlage beim BSC Rathenow. „Da haben wir uns vorgenommen: So treten wir nicht noch einmal auf“, berichtet Steffen Stolz. Das wurde umgesetzt, nur beim 2:2 in Perleberg, gaben die Eichen noch einem Punkte ab. Dann war es vollbracht: Mit 18 Siegen, je einem Unentschieden und einer Niederlage sowie einem Torverhältnis von 91:11 waren die 05er als Aufsteiger Staffelsieger der Landesklasse geworden.

„Die Spieler sind alle heiß auf Fußball, das sehe ich im Training. Und die Mischung der beiden Jahrgänge 2001 und 2002 hat gepasst“, beginnt Steffen Stolz mit der Analyse. Einen anderen Aspekt erwähnt Rene Möhring: „Es herrscht ein Zusammenhalt. Und die Mannschaft hat Charakter. So im Spiel beim FSV Babelsberg, als sie ein 0:1 noch in ein 2:1 umgewandelt hat.“

Und wie sehen es die Akteure? „Bei uns ist es ein Miteinander“, meint Jannis Hoffmann, Torwart Corven Tiedemann, von den Trainern als absolute Stimmungskanone“ bezeichnet, fasst es in drei Worten zusammen: „Alles hat gestimmt.“ Einen Spieler hervorheben möchte Steffen Stolz nicht. „Sieben der Akteure haben es bis zur Sichtung für die Landesauswahl geschafft“, sagt er nur.

Spieler und Trainer sind aber nicht alles. Da ist mit Mike Zernikow noch der dritte Mannschaftsverantwortliche. Er kümmert sich um organisatorische Dinge und erledigt auch die Pressearbeit, schickt Spielberichte an den „Prignitzer“. Da Honorar dafür wandert in die Mannschaftskasse. Dazu kommen die C II-Junioren – immerhin auch Kreismeister 2015/16. Mit denen wird zusammen trainiert.


Eltern stehen hinter dem Team


„Nicht zu vergessen die Rolle der Eltern. Sie stehen zu 100 Prozent dahinter“, meint Steffen Stolz und berichtet von einer spontanen Party auf der Rückfahrt vom Spiel in Brandenburg bei einem Elternteil in Havelberg. Oder das Spanferkel, das von den Eltern eines Spielers zur Abschlussfeier spendiert wurde.

Für die bevorstehende Saison hat sich das Team mit Akteuren vom Putlitzer SV verstärkt. Darunter auch Kreisauswahlspieler Noah Schneider. Die Ziele sind realistisch: „Wir wollen gut mithalten, Spaß haben und die ein oder andere Überraschung sollte uns gelingen“, erklärt Steffen Stolz zum Abschluss. Das wäre dann ein weiterer Erfolg. Für die C-Junioren und für die Fußballabteilung des SV Eiche 05 Weisen.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen