Reitsport : Bruhns reitet den Champion

Robert Bruhns mit Granada P in der Youngstertour beim Braunschweig Classico.
Robert Bruhns mit Granada P in der Youngstertour beim Braunschweig Classico.

Prignitzer stellt mit Granada P erfolgreichstes Pferd der Internationalen Youngstertour

von
09. März 2020, 20:32 Uhr

Mehr als zufrieden dürfte Robert Bruhns (Jumping Arena Gadow) am Wochenende vom Braunschweig Classico in die Prignitz zurückgekehrt sein. Im Mannschaftsspringen lieferte der Prignitzer in der Volkswagenhalle in Braunschweig die einzige Null-Runde. Das reichte der Mannschaft Berlin-Brandenburgs allerdings nicht für den Einzug ins Finale, denn sowohl Max-Hilmar Borchert als auch Hans-Walter Thies leisteten sich einen Abwurf. In der parallel ausgetragenen Einzwelwertung landete Bruhns auf Great Princess mit einer Doppel-Null-Runde auf Platz drei.

Sieger bei der Deutschen Meisterschaft der Landesverbände wurde zum sechsten Mal Westfalen, Silber ging an Schleswig-Holstein. Das Team aus Mecklenburg-Vorpommern holte sich die Bronzemedaille.

Mit Granada P stellte der Prignitzer Reiter in der Youngstertour den LC Horse Master Champion des Jahres 2020. Der achtjährige DSP-Sohn vom Levistano war mit zwei vierten und einem 7. Platz in der Internationalen Youngstertour das erfolgreichste Pferd. Dafür gab es eine Ehrendecke und einen kleinen Goldbarren im Wert von immerhin 5 000 Euro. Insgesamt waren 42 Reitsportler mit sieben- und achtjährigen Springpferden am Start.

Mit Lilli Fee konnte Robert Bruhns im Preis der DKB außerdem weitere Weltranglistenpunkte sammeln. Das gelang dem Prignitzer dann auch noch einmal am Turniersonntag mit dem Einzug in den zweiten Umlauf im Großen Preis der Volkswagen AG. Mit einem Abwurf belegte der Prignitzer mit dem zwölfjährigen DSP Corbain Platz 13 im Weltranglistenspringen mit 1,55 Meter Höhe. Der Sieg ging an Irland an Eion Mcmahon.

Für Robert Bruhns geht es jetzt am kommenden Wochenende weiter zu den Hallenmeisterschaften auf dem Landgestüt Redefin: „Da kommt die zweite Garde zum Einsatz. Obwohl die inzwischen auch schon so gut ist, dass ich sie gut an den Start bringen kann“, sagte Bruhns auf der Heimfahrt von Braunschweig und fügte hinzu: „Mein großes Ziel in diesem Jahr ist aber die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Balve.“




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen