zur Navigation springen

Fussball-Kreispokal : Brian Strauch lässt Putlitz jubeln

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

PSV liegt im Pokalduell gegen Groß Pankow nach 64 Minuten 0:4 hinten und gewinnt noch 5:4

von
erstellt am 05.Sep.2016 | 23:10 Uhr

In den Westprignitzer Duellen der ersten Hauptrunde im Fußball-Kreispokal gelang es drei Mannschaften, ein höherklassiges Team aus dem Wettbewerb zu werfen. Uenze II schaltete Dergenthin nach Elfmeterschießen aus, Buckow den SV Groß Buchholz nach Verlängerung und Pritzwalk II den SV Cumlosen nach 90 Minuten deutlich. Putlitz wandelte ein 0:4 gegen Groß Pankow noch in einen 5:4-Sieg um.

TSV Uenze 04 II – SV Dergenthin 4:3 (1:1; 1:1; 0:1) nach Elfmeterschießen. Nach einem richtigen Pokalkampf zog die Uenzer Reserve in die 3. Runde ein. Florian Steinke (35.) hatte die Gäste in Führung gebracht. Nach dem Wiederanpfiff glich Kevin Brettschneider (55.) für die Mannschaft von Trainer Siegfried Granzow aus. TSV-Keeper Richter entschärfte dann später gleich zwei Elfmeter der Dergenthiner. Michel Farr sicherte mit einem Treffer vom Punkt den Uenzer Erfolg.

SV Blau-Weiß Lenzen – Reckenziner SV 1:2 (1:1). Die Blau-Weißen lieferten dem nicht in Bestbesetzung angereisten Kreisoberligisten einen beherzten Pokalkampf. Tobias Marks (12.) brachte Lenzen in Front. Tommy Schmidt markierte kurz vor der Halbzeit den Ausgleich (42.). Nach einer halbstündigen Gewitterunterbrechung kurz nach der Pause verlor die Partie etwas an Schwung. Beide Teams lauerten auf den Fehler des Kontrahenten. Fünf Minuten vor dem Schlusspfiff war es Tobias Eckwerth, der einen Stellungsfehler in der Lenzener Abwehr zum 1:2 nutzte, während RSV-Keeper Torsten Kraft mit einer starken Parade den zweiten Lenzener Treffer verhinderte.

SV Jahn Lanz – Rot-Weiß Gülitz I 3:6 (2:2). Durch einen gut vorgetragenen Konter ging Lanz etwas überraschend in Führung. Die spielerisch überlegenen Gäste drehten das Blatt, doch die Jahn-Elf glich zur Pause aus. Nach dem Wechsel machte Jan Mensch mit einem Freistoß-Traumtor auch noch das 2:3 wett. „Dann aber haben wir uns drei Abwehrschwächen geleistet und das hat Gülitz eiskalt genutzt“, sagte der Lanzer Trainer Jörg Peipp. Auch in Lanz war die Partie wegen eines Gewitters unterbrochen. - Tore: 1:0 Jan Mensch (2.), 1:1 Stephen Wiede (15.), 2:1 Mensch (26.), 2:2 Andy Wolgast (26.), 2:3 Wiede (46.), 3:3 Mensch (70.), 3:4, 3:5 Marcel Teske (75., 80.), 3:6 Wiede (90.).

TSV Uenze 04 I – Meyenburger SV Wacker II 4:1 (1:1). Nach ausgeglichener erster Hälfte dominierten die Uenzer nach der Pause. - Tore: 0:1 Matthias Dahse (32.), 1:1 Sebastian Granzow (41.), 2:1 Thomas Klein (57.), 3:1 Kalid Swaid (70.), 4:1 Granzow (89.)

Putlitzer SV I – Groß Pankower SV Rot-Weiß I 5:4 (0:2). Ein nicht alltägliches Spiel erlebten die Zuschauer in Putlitz. Nach 64 Minuten sahen die Gäste beim Stand von 4:0 durch Daniel Reinhardt (22., 30., 64.) und Dennis Vierjahn (56.) wie der sichere Sieger aus. Doch die dann folgende zweimalige Gewitterunterbrechung brachte die Groß Pankower total aus dem Rhythmus. Paul Jaworski (70., 87.), Nico Steffen (75.), Marvin Guthke (78.) und Brian Strauch (90. +6) ließen am Ende die Gastgeber jubeln.

SV Garz-Hoppenrade II - Veritas Wittenberge I 0:5 (0:2). Gegen sehr defensiv orientierte Platzherren führte Veritas Mitte der zweiten Hälfte standesgemäß. Nach einer Gewitterunterbrechung einigten sich Schiedsrichter und beide Teams darauf, die Partie nicht mehr anzupfeifen. - Tore: 0:1 Philipp Petraschek (16.), 0:2, 0:3 Christian Münster (27., 50.), 0:4 Philip Schulze (70.), 0:5 Sebastian Metschulat (72.)

BSV Wittenberge – SVP Bad Wilsnack/Legde 2:1 (2:0). Die Wittenberger steigerten sich gegenüber der Punktspielniederlage vor einer Woche deutlich. Pascal Jochinke (26.) und Chris Wagner (35.) brachten den BSV in Führung. Nach der Unterbrechung wegen des Gewitters in der 2. Halbzeit kamen die Gastgeber schwer wieder in Schwung, kassierten den Anschlusstreffer der Gäste durch Dennis Texter (71.). In der Folge brachte der BSV den knappen Vorsprung über die Runden.

Pritzwalker FHV II – SV Cumlosen 14:0 (10:0). Beim Pritzwalker Kantersieg traf Michael Gronau (2., 4., 16., 24., 42., 44., 75.) gleich sieben mal. Die weiteren Tore erzielten Robin Rösler (6., 41.), Marcus Niemann (11., 14.), Dominic Hartmann (54.), Andy Kitzmann (65.), Tony Schulz (78.)

Groß Pankower SV II – Eiche 05 Weisen I 1:12 (1:6). - Tore: Jens Müller (45.)/Sergei Kutowoi (1., 16., 66.), Gordon Lahno (17., 47., 78.), Marcus Scheibel (24., 79.), Mathias Bolz (48., 72.), Matthias Kardel (6.), Sebastian Schulz (23.).

Einheit Perleberg II – Wacker Meyenburg I 0:6 (0:3) - Tore: 0:1 Jan Essmann (3.), 0:2, 0:3 Marcus Krüger (14., 45.), 0:4 Kevin Berlin (51./Foul-Elfmeter), 0:5 Krüger (53.), 0:6 Florian Rieck (80)

SV Buckow – SV Groß Buchholz 3:2 (2:2; 1:1) n.V. - Tore: 1:0 Tom Wallasch (4./ET), 1:1 Sören Zander (39.), 1:2 Dennis Jungsthöfel (65.), 2:2 Andre Hackbusch (80.), 3:2 Sebastian Preuss (118.)

Einheit Pritzwalk – SG Gumtow/Glöwen I 1:6. - Tore: n. gem./Benno Brüggemann (4), Christoph Bernier, Johannes Hirsch

SV Sadenbeck – R-W Gerdshagen 1:3 (0:2). - Tore: 0:1, 0:2 Sascha Reimers (6., 41.), 0:3 Christian Strauch (65.), 1:3 Marco Pfeifer (78.)

R-W Kyritz – SV Garz-Hoppenrade I 4:1 (2:0). - Tore: 1:0 Jens Westphal (14.), 2:0, 3:0 Moritz Richter (23., 51.), 3:1 Christian Szczech (59.), 4:1 Danny Blessin (75.)

SG Gumtow/Glöwen II – Veritas Wittenberge/Breese II abgesagt. Die Gastgeber bekamen keine spielfähige Mannschaft zusammen.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen