Traktor Juniors Cup : Boxer-Trio erfreut Trainer-Duo

Ein emotionaler Moment: Leon Langmann (l.) erfährt das Urteil und feiert den Sieg.
Foto:
Ein emotionaler Moment: Leon Langmann (l.) erfährt das Urteil und feiert den Sieg.

Guter Auftritt der Veritas-Kämpfer beim Traktor Juniors Cup in Schwerin

von
12. März 2014, 10:11 Uhr

Ein Trio des Boxsportvereins Veritas Wittenberge nutzte den 1. Traktor Schwerin-Juniors Cup, um dort weitere Kampferfahrung zu sammeln. Dabei überzeugten Mansour Talatov, Niklas Fester und Leon Langmann ihre Trainer mit guten Leistungen und zwei Siegen.

„Es war ein erfolgreicher Tag“, fasste BSV-Trainer Rüdiger Balzuweit die Auftritte der drei Kämpfer bei der Veranstaltung mit mehr als 100 Nachwuchsboxern zusammen. Diese wurden unter anderem von namhaften Größen wie Sebastian Zbik, Karsten Röwer (Trainer von Jürgen Brähmer) oder dem Olympiasieger von Seoul 1988 und heutigen Trainer Andreas Zülow begutachtet.

Bei den Kadetten gewann der Wittenberger Mansour Talatov in der Gewichtsklasse bis 37 kg seinen Kampf gegen den Leinefelder Thieme durch technischen K.O. am Ende der zweiten Runde. Nach anfänglichem Abtasten setzte Talatov in der zweiten Runde klare Treffer.

Der zweite BSV-Kämpfer, Niklas Fester (Jugend/-69 kg), verlor nach Punkten gegen Unwinn (Stralsund), enttäuschte aber nicht. „Niklas war nach einem Handbruch erst wieder eine Woche im Training“, erklärte Rüdiger Balzuweit. In der ersten Runde wirkte Fester noch etwas verkrampft, danach übernahm er das Kommando im Ring. Und deshalb mussten auch beide Trainer beim Urteil, das Unwinn als Sieger sah, lächeln.

Leon Langmann (Jugend/-83 kg) bot bei seinem Punktsieg gegen Zorn (Wismut Gera) eine klasse Leistung. „Er hat das umgesetzt, was wir Trainer ihm vorgegeben haben. Und er hat seine Nervosität abgelegt“, sagte Balzuweit.

Insgesamt war es für das Veritas-Trio eine gute Standortbestimmung, denn Ende des Monats stehen die Landesmeisterschaften auf dem Programm. „Mit der Leistung der drei können wir zufrieden sein. Und es läuft auch im Training mit allen Kämpfern sehr gut“, sehen sich Ramsan Talatov und Rüdiger Balzuweit in ihrer Arbeit mit dem Box-Nachwuchs bestätigt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen