zur Navigation springen

Fussball-Landesliga : Besser als Ergebnis aussagt

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

SSV Einheit beim 0:5 (0:3) gegen Klosterfelde nicht mit Fortuna in Bunde

Der SSV Einheit Perleberg hat sein Heimspiel in der Fußball-Landesliga Nord gegen den Tabellenzweiten Union Klosterfelde mit 0:5 (0:3). Aber das Ergebnis täuscht, fünf Tore schlechter waren die Gastgeber vor den 115 Zuschauern auf dem Jahnsportplatz keineswegs.

Der Sieg der Klosterfelder geht ohne Zweifel in Ordnung. Das sahen auch die Perleberger so. „ Der Gegner war einfach zielstrebiger und clever in seinen Aktionen“, sagte Einheit-Kapitän Christian Becken. Doch war Fortuna an diesem Tag nicht mit den Platzherren im Bunde.

Erster Beleg dafür die Gäste-Führung: Bei einer Aktion im Perleberger Strafraum wird Einheit-Keeper Kevin Torster von drei Union-Spielern recht rustikal attackiert. Schiedsrichter Sebastian Ehmke pfiff nicht, Paul Röwer (6.) hatte keine Mühe, traf ins leere Tor. Zwei Minuten später stimmte die Zuordnung nicht, Alexander Kraatz erzielte das 0:2.

„Aber positiv war, dass wir uns zu keiner Zeit aufgegeben haben und spielerisch eines unserer besseren Spiele ablieferten“, erklärte Christian Becken. Einheit fand in die Partie, hielt dagegen und tauchte ab und zu gefährlich vor dem Tor der Gäste auf. Aber ohne Lukasz Polak fehlte die Durchschlagskraft. Auf der Gegenseite gab es einen Pressschlag, Stefan Fliege blieb liegen. Paul Röwer (39.) nahm den Ball direkt und erhöhte auf 0:3.

„Trotz des Ergebnisses war unsere erste Halbzeit nicht so schlecht“, sah auch Trainer André Schutta etwas, was Mut für die kommenden Aufgaben machen sollte. Diesmal reichte es noch nicht. Klosterfelde spulte sein Pensum ab und traf in der zweiten Hälfte erneut durch Paul Röwer (67./Elfmeter, 79.) zum 0:5-Endstand. In Bernau am Mittwoch fehlen den Perlebergern Mathias Steffen (Gelb-Rot) und Patrick Mostaller (10. gelbe Karte). Dafür kehren Martin Behrend und Lukasz Polak wieder zurück.  

zur Startseite

von
erstellt am 01.Mai.2016 | 22:29 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen