Leichtathletik : Ben Jaeger mit Bestmarke zum Titel

Die Nachwuchsteams der LG Prignitz nach dem Wettkampf in Cottbus.
Die Nachwuchsteams der LG Prignitz nach dem Wettkampf in Cottbus.

Einzel- und Teamgold für LG-Athleten bei Mehrkampfmeisterschaften in Cottbus

von
26. Februar 2020, 20:12 Uhr

Die Mehrkampfmeisterschaften in der Halle sind oftmals die erste Bewährungsprobe für die jüngeren Altersklassen auf Landesebene. Die weite Anreise nach Cottbus, der erste Wettkampf in einer richtigen Leichtathletikhalle und dann gleich mit den besten Athleten Brandenburgs garantieren viel Aufregung und Nervosität.

Aus Prignitzer Sicht kamen die Jungen der Altersklasse 10/11 mit diesen Bedingungen am besten klar. In der Ak 10 siegte Ben Jaeger im Dreikampf (50 m/ Weitsprung/800 m) mit insgesamt 1064 Punkten. Dabei schwächelte er sogar etwas im Weitsprung, blieb mit 3,92 m an diesem Tag deutlich unter seinen Möglichkeiten. Dennoch erzielte Ben Jaeger mit seiner Punktzahl eine neue persönliche Bestleistung.

Eine große Überraschung war der zweite Platz von Henry Quirling in dieser Altersklasse. Nach Sprint und Weitsprung lag er bereits auf einem sehr guten fünften Platz. Im abschließenden 800 Meter Lauf überraschte Quirling dann nicht nur die Trainer. Mehrmals drehte er sich in der Schlussrunde um, konnte gar nicht glauben, dass niemand ihm folgen konnte und gewann mit mehr als vier Sekunden Vorsprung dieses Rennen. Der Lohn: Silber.

In der Altersklasse 11 startete der Kyritzer Lennard Wendt, Landesmeister des vergangenen Jahres, für das Prignitzer Team und holte diesmal Platz zwei. Mit Vincent Berlin (AK 11) auf Rang sechs belegte ein weiterer Prignitzer ein Topergebnis. Somit wurde auch die Mannschaftswertung durch das LG-Team vor dem SC Potsdam gewonnen. Wie stark die Prignitzer Teams in dieser Altersklasse besetzt sind, zeigt der 4. Platz der zweiten Vertretung aus dem Kreis in dieser Altersklasse. Diese wurde komplettiert Laurin Zwolinski und Paul Kollmorgen.

Bei den Mädchen dieser Altersklasse starteten 24 Mannschaften. Mit dem achten Platz in der Teamwertung erreichten die Mädchen aus der Prignitz einen Achtungserfolg. Erfolgreichste Prignitzer Einzelstarterin war Enya Krüger. Vor der abschließenden Disziplin, dem 800 Meter Lauf, lag sie auf Platz 15. Nach einem beherzten Rennen verbesserte sie sich noch auf Rang sieben. Zu dem guten Mannschaftsergebnis trugen Melina Kösterke, Sarah Räuschel , Finja Mäusling und Salina Pfeiffer mit ihren Mehrkampfresultaten bei.



Starck und Engel mit Einzelbestleistungen

Die beiden für den SC Potsdam startenden Prignitzer Luca Starck (m14) und Tim Engel (m15) erwischten in Cottbus einen überaus schlechten Start in ihren Mehrkampf. Beide scheiterten in der ersten Disziplin, dem Hürdensprint. Trotzdem gaben sie nicht auf, ohne jedoch ein respektables Mehrkampergebnis erzielen zu können. Luca Starck verbesserte sich im Sprint über 60 m auf 7,58 sec. und erzielte im Weitsprung mit 6,11 m ein hervorragendes Ergebnis, mit dem er sich auf den zweiten Platz der aktuellen deutschen Bestenliste einrangierte. Tim Engel sprintete ebenfalls über 60 m zu einer neuen persönliche Bestzeit (7,48 sec.) und verbesserte sich im Kugelstoßen auf die sehr gute Weite von 13,71 m.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen