Fussball : Befreiungsschlag verpasst

Martin Behrend (2.v.l.) brachte Einheit mit einem sicher verwandelten Foulstrafstoß in Front.
Martin Behrend (2.v.l.) brachte Einheit mit einem sicher verwandelten Foulstrafstoß in Front.

Einheit Perleberg und der SC Oberhavel Velten trennen sich in der Fußball-Landesliga Nord 1:1 (0:0)

von
12. April 2015, 10:28 Uhr

Der SSV Einheit Perleberg kommt in der Fußball-Landesliga Nord nach der Winterpause einfach nicht in Schwung. Am Samstag reichte es für die Rolandstädter gegen den Tabellennachbarn SC Oberhavel Velten im heimischen Jahnsportpark nur zu einem 1:1 (0:0). Damit verpassten die Rolandstädter im Kampf um den Klassenerhalt den erhofften Befreiungsschlag und warten weiter auf den ersten Rückrundensieg. Fünf Punkte trennen die Perleberger noch von der Abstiegszone. „Das war ein bisschen enttäuschend. Unser Spiel läuft einfach nicht wie gewünscht“, war SSV-Trainer Frank Plokarz dementsprechend unzufrieden, fand aber auch: „Das Spiel hatte auch keinen Sieger verdient.“

In der zerfahrenen Partie hatten die Gastgeber vor 125 zahlenden Zuschauern zunächst die besseren Möglichkeiten. Nachdem Martin Behrend aus aussichtsreicher Position verzog (26.) und die Perleberger nach einem gut vorgetragenen Konter zu umständlich vor dem generischen Kasten agierten (36.), hatte der Einheit-Angreifer kurz vor der Pause gleich zweimal die Führung auf dem Fuß. Erst scheiterte er am gut reagierenden Jeffrey Kräft, den Abpraller setzte Behrend dann neben den Veltener Kasten.

Kurz nach dem Seitenwechsel verhinderte Einheit-Keeper Kevin Torster gegen Duhme zunächst einen Rückstand. Dann verweigerte Schiedsrichter Nico Dreschkowski einem Treffer von William Richart wegen einer Abseitsposition die Anerkennung (55.). Doch als Stefan Fliege im Veltener Strafraum von Philipp Männel zu Boden gerammt wurde, gab Dreschkowski zu recht Strafstoß, den Martin Behrendt dann sicher verwandelte (63.). Nur kurz darauf verhinderte Torster mit einem Reflex den Ausgleich. Der fiel dann in der 75. Minute, als Männel den Ball aus dem Gewühl heraus irgentwie über die Linie stocherte. Danach versuchte der SSV noch einmal alles, doch zwingende Chancen sprangen für beide Teams nicht mehr heraus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen