zur Navigation springen

Beachvolleyball : Beachwart zieht positive Bilanz

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Athleten und Verantwortliche zufrieden mit den Kreisranglistenspielen am Friedensteich./ 54 Duos gehen an den Start

von
erstellt am 04.Sep.2014 | 10:56 Uhr

Die Jubiläumsrangliste – die 20. im Beachvolleyball im Kreis Prignitz – ist nach 18 Spieltagen beendet. Bei den Herren sicherte sich das Duo Maik Dieckmann/Mathias Besancon den Titel am Netz im Sand. Im Mixed stehen Lisa Mattheus/Lutz Mattheus ganz oben und in der Jugendklasse ging der Siegerpokal an Tim Stuttkewitsch und Lukas Rogner.

An den Spielen der Kreisrangliste beteiligten sich insgesamt 54 Duos, darunter 15 Mixed Teams. „Das ist eine gute Beteiligung“, zog Rainer Rogner, Beachwart des Prignitzer Volleyballverbandes (PVV), ein positives Fazit. Seiner Ansicht nach standen die Spiele auch in dieser Saison auf einem guten Niveau. Erfreulich war auch die Teilnahme von Sportlern aus den Bereichen Fußball, Handball und Leichtathletik. Auf den Anlagen am Wittenberger Friedensteich fanden die Teilnehmer optimale Voraussetzungen. Eine gute Arbeit lieferte auch Beachwart Rainer Rogner ab. Das bestätigte der PVV.

Die beste Tageswertung erspielten Maik Dieckmann/ Mathias Besancon und Daniel Barby/Martin Feilke mit je neun Siegen. Am Ende erreichten Dieckmann/Besancon 103 Punkte in der Gesamtwertung. Christian Greve/Andreas Kohls belegten mit 77 Punkten den zweiten Platz, auf Rang drei folgen schon mit beachtlichem Abstand Guido Rosenau/Benjamin Geick (53 Zähler). Den undankbaren vierten Platz belegten Axel Richert/Andreas Ditten.


Ausgang bei Herren offen bis zuletzt


In der Einzelwertung der Herren blieb der Ausgang bis zum letzten Spieltag offen. Nach Abschluss der Partien landete Christian Greve mit 131 Punkten auf Platz eins und verwies Mathias Besancon (127) auf Rang zwei. Dahinter folgte Maik Dieckmann (109) auf Platz drei. Insgesamt 58 Herren erspielten sich Punkte für die Wertung.

Im Feld der 15 Mixed-Duos setzten sich Lisa Mattheus/Lutz Mattheus mit 41 Punkten vor Frieda Dittmann/Chris Dubslaff (28) sowie Maria Droege/Mathias Besancon (14) durch. In der Einzelweretung der Damen landete Lisa Mattheus mit 41 Punkten ganz vorn, dicht gefolgt von Frieda Dittmann (38) und Maria Droege (31). Zwölf Damen sammelten in der Einzelwertung Punkte.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen