zur Navigation springen

Hallenfussball : Ball rollt in vielen Hallen

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Hallenfußball- und Futsalturniere von Nachwuchs bis zu den Altherren von Perleberg bis Wittstock

von
erstellt am 16.Jan.2015 | 12:00 Uhr

Hallenfußball und Futsal bestimmen auch an diesem Wochenende das Geschehen in den Sportstätten des Fußballkreises Prignitz/ Ruppin. Von den Bambinis bis zu den Altherren, von Karstädt über Perleberg und Kyritz bis nach Wittstock – überall geht es um Titelehren.

Die Kicker der Kreisoberliga ermitteln am Samstag in Wittstock ihren Hallenmeister. Für das Turnier um 14.30 Uhr haben SV Eiche 05 Weisen, SV 69 Schönberg, SV Eintracht Alt Ruppin, SV Garz-Hoppenrade, Zernitzer SV und Schwarz-Weiß Zaatzke gemeldet.

In der Karstädter Löcknitzhalle finden am Sonntag zwei Vorrundenturniere statt. Um 10 Uhr spielen zunächst aus der 1. Kreisklasse West die Teams von Aufbau Stepenitz, SV Dergenthin, TSV Uenze 04 II, Pritzwalker FHV 03 II, SG Einheit Pritzwalk und TUS Dallmin um Plätze für die Endrunde der 1. Kreisklasse in Wittstock am 7. Februar.

Im Anschluss um 14.30 Uhr kämpfen aus der Kreisliga West Rot-Weiß Gerdshagen, Blau-Weiß Lenzen, Reckenziner SV, Putlitzer SV, Einheit Perleberg II und der SV Prignitz Bad Wilsnack/Legde um drei Tickets für das Finalturnier (1. Februar in Wittstock).

Für die Altherren-Fußballer geht es bereits an diesem Wochenende nach Wittstock. Dort steht am Samstag das Endrundenturnier des Kreises auf dem Programm. Um 10 Uhr treten dann die drei Prignitzer Teams Hertha Karstädt, SVP Bad Wilsnack/Legde und Nachrücker Eiche 05 Weisen gegen SV Handwerk Wittstock, SV Blumenthal/Grabow und SV Schwarz-Rot Neustadt an. Gespielt wird nach dem Modus jeder gegen jeden.

Von den Senioren zum Nachwuchs. Mit den G-Junioren, den Bambinis, spielt am morgigen Samstag um 11 Uhr in der Kyritzer Mehrzweckhalle die letzte von sieben Altersklassen der Jugend ihren Sieger im 1. Ayanda Futsal Cup aus. An den Start gehen SV Eiche 05 Weisen, SV Blumenthal/Grabow, MSV Neuruppin
TSV Wustrau, SSV Einheit Perleberg, Pritzwalker FHV 03 sowie Blau-Weiß Dannenwalde. Der SV Jahn Lanz hat zurückgezogen.

Bereits einen Schritt weiter sind die etwas älteren Nachwuchskicker. Sie tragen bereits ihre Vorrunden um die Futsal-Hallenlandesmeisterschaften aus. Vier dieser Qualifikationsturniere finden in der Perleberger Rolandhalle statt. Den Anfang machen am Samstag um 10 Uhr die E-Junioren. Hier treffen die Prignitz/Ruppiner Vertreter MSV Neuruppin und Pritzwalker FHV 03 auf FSV Bernau, FSV Forst Borgsdorf, SV Falkensee/Finkenkrug und die Potsdamer Kickers 94.

Bei den D-Junioren kämpfen dann um 14 Uhr MSV Neuruppin, Birkenwerder BC 08, Oranienburger FC Eintracht, Brandenburger SC Süd 05, Grün-Weiß Brieselang und der FSV Luckenwalde um zwei Fahrkarten für die Endrunde der Futsal-Landesmeisterschaften am kommenden Wochenende in der Cottbuser Lausitzarena.

Das versuchen am Sonntag um 9 Uhr auch acht Mannschaften bei den F-Junioren. Bei diesem Turnier, das ohne Prignitzer Beteiligung stattfindet, qualifizieren sich vier Teams für Cottbus.

Bei der abschließenden Qualifikationsrunde um 14 Uhr ist dann wieder eine Prignitzer Mannschaft vertreten. Die C-Junioren des Pritzwalker FHV 03 spielen gegen den MSV Neuruppin, SV Babelsberg 03 II, SV Falkensee/Finkenkrug, JFV Havelstadt Brandenburg und Oranienburger FC Eintracht um zwei Finalplätze.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen