zur Navigation springen
Sport in der Prignitz

19. Oktober 2017 | 13:09 Uhr

Fussball : Aufstieg perfekt gemacht

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Einheit Perleberg nach 3:0-Sieg beim BSC Rathenow Staffelsieger der Fußball-Landesklasse West

von
erstellt am 23.Jun.2014 | 05:59 Uhr

Der SSV Einheit Perleberg hat das Herzschlagfinale in der Fußball-Landesklasse West zu seinen Gunsten entschieden. Mit dem überraschend klaren 3:0 (1:0)-Auswärtssieg im Spitzenspiel beim zuvor punktgleichen BSC Rathenow entthronten die Rolandstädter am letzten Punktspieltag nicht nur den Tabellenführer, sondern sicherten sich gleichzeitig den Aufstieg in die Landesliga. Für Einheit trafen Martin Behrend (2. Minute) und zweimal Björn Bauersfeld (48., 65.).

„Die Mannschaft war voll fokussiert und konzentriert. Ich will keinen besonders herausheben, es war eine Top-Mannschaftsleistung“, sagte Einheit-Coach Frank Plokarz nach dem Spiel. „Wir haben natürlich durch das frühe Elfmetertor einen super Start erwischt, bis zur 20. Minute das Spiel auch klar beherrscht. Rathenow hatte bis zur Pause gerade einmal zwei zwingende Torchancen“, so Plokarz, der nicht nur mit der kämpferischen Einstellung, sondern auch mit der spielerischen Vorstellung seines Teams mehr als zufrieden war. „Nach dem 2:0 hatte ich dann nie das Gefühl, dass wir noch in Bedrängnis kommen können.“

In der Tat erwischte der SSV vor 424 Zuschauern – davon gut die Hälfte aus Perleberg – am Rathenower Schwedendamm einen Auftakt nach Maß. Als William Richart schon nach drei Minuten im BSC-Strafraum umgerempelt wurde, verwandelte Martin Behrend den fälligen Strafstoß sicher zum 1:0. Mit Glück und Geschick überstanden die Gäste die Druckphase der meist nur mit langen Bällen in die Spitze für Gefahr sorgenden Gastgeber. Einmal landete der Ball am Pfosten und dann kratzte Einheit-Keeper Kevin Torster die Kugel im allerletzten Moment von der Linie.


Bauerfeld krönt sich zum Torschützenkönig


Als Björn Bauersfeld schon drei Minuten nach dem Seitenwechsel eine Flanke von Richart per Kopfball zum 2:0 abschloss, war die Vorentscheidung gefallen. Die Gäste hatten das Spiel nun endgültig im Griff. In der 65. Minute brauchte Bauersfeld den Ball nach einer schönen Kombination über William Richart und Christian Becken nur noch über die Linie drücken. 3:0 – die Partie war entschieden.. Für „Baui“ war dies der 22. Saisontreffer, mit dem er sich den Titel „Torschützenkönig der Staffel West“ vor dem diesmal leer ausgehenden Torsten Meier (Rathenow /21) sicherte.

Als die „spielerisch enttäuschenden Rathenower“ (Plokarz) in den letzten Minuten die Räume öffnete, verpasste Einheit einen durchaus höheren Sieg. „Da haben wir einige Überzahlsituationen nicht ordentlich ausgespielt“, fand Trainer Frank Plokarz noch das berühmte Haar in der längst angerichteten (Aufstiegs)Suppe.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen