zur Navigation springen

Fussball : Auf Einheit wartet Eiche-Hürde

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Fußball-Landesklasse: Spitzenreiter Perleberg bei Schlusslicht Weisen. Pritzwalk empfängt Fohrde. Veritas spielfrei

von
erstellt am 30.Mai.2014 | 08:38 Uhr

Mit einer recht komfortablen Ausgangsposition geht Spitzenreiter SSV Einheit Perleberg in den morgigen 28. Spieltag der Fußball-Landesklasse West. Die Elf ist um 15 Uhr zu Gast beim Schlusslicht SV Eiche 05 Weisen. Der Pritzwalker FHV 03 empfängt zur selben Zeit Alemania Fohrde, der Meyenburger SV Wacker reist zu Lok Brandenburg. Veritas Wittenberge/Breese ist spielfrei.

SV Eiche 05 Weisen – SSV Einheit Perleberg (Hinspiel: 0:3). Auf den ersten Blick stehen die Perleberger vor keiner großen Hürde. Aber die Gastgeber sind in den Derbys mitunter unberechenbar. Das bekam Veritas Wittenberge/ Breese zu spüren und auch Einheit selbst tat sich im Hinspiel im November schwer und brauchte 50 Minuten, um den Weisener Abwehrriegel zu knacken. Und in den vergangenen Spielen klappte das Defensivverhalten der Eichen nicht schlecht. Viel ist aber auch davon abhängig, welche Akteure Trainer Ronny Hohn zur Verfügung stehen.

Also eine interessante Aufgabe für die Perleberger Offensive, die mit 64 Treffern nach Rathenow (68) die bislang meisten Tore erzielt hat. Apropos Rathenow, der Tabellendritte (ein Spiel weniger als Veritas auf Rang zwei) steht in Schönberg ebenfalls einem Absteiger gegenüber und zieht mit einem Sieg an Veritas vorbei auf Rang zwei. Allein schon deshalb sollten auch die Perleberger ihre Aufgabe ernst nehmen und auf jeden Fall versuchen, die drei Zähler Vorsprung auf den BSC zu halten. Denn am letzten Spieltag muss Einheit noch die Reise nach Rathenow antreten.

Pritzwalker FHV 03 – Alemania Fohrde (0:0). Durchatmen in Pritzwalk, die Zugehörigkeit zur Landesklasse in der kommenden Saison ist geschafft. Die noch ausstehenden beiden Spiele will der von vielen Verletzungen gebeutelte Kader gut über die Bühne bringen. Aber gerade in der heimischen Dinnebier-Arena taten sich die Schützlinge von Trainer Jürgen Beinio in diesem Kalenderjahr bislang schwer. In fünf Heimspielen gelangen vier Punkte. Die Gäste aus Fohrde kämpfen um die Ligaerhalt. Wie, das bekam am vergangenen Wochenende Veritas beim 0:4 zu spüren.

Lok Brandenburg – Wacker Meyenburger (0:1). Die Meyenburger sind zu Gast beim punktgleichen Tabellennachbarn, für beide Teams geht es um nichts mehr. Die Brandenburger mussten zuletzt in Perleberg die erste Niederlage nach fünf Spielen hinnehmen. Wacker präsentierte sich wie eine launische Diva. Nicht erwarteten Auswärtssiegen in Wittenberge und Falkensee II stehen überraschende Heimschlappen gegen Pritzwalk und Union Neuruppin gegenüber.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen